"NEIN" zur geplanten Tötung der Streuner in Griechenland

Hier findet alles Platz wo Tiere unsere Hilfe brauchen z.B. Petitionen oder Spendenaufrufe

Moderatoren: brigitte, michaela

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Heidi
Moderatorin
Beiträge: 4416
Registriert: 03.01.2008, 00:24
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

"NEIN" zur geplanten Tötung der Streuner in Griechenland

#1 Beitragvon Heidi » 17.02.2013, 18:43

http://www.fight4rights.org/griechenland

Hab gar nicht gewusst, dass die keine Tierärzte in ihr Land lassen um die Tiere zu kastrieren :cry:
Heidi mit Leonie, Ruby, Oraja, Lavinia, Emily und Cucciola

Benutzeravatar
Fleur
Beiträge: 3866
Alter: 59
Registriert: 20.01.2010, 14:50
Wohnort: Dresden

Re: "NEIN" zur geplanten Tötung der Streuner in Griechenland

#2 Beitragvon Fleur » 17.02.2013, 19:48

Schrecklich, ich will`s gar nicht anschauen. Wozu Menschen in der Lage sind, ist sooo grausam.

Zauberfee

Re: "NEIN" zur geplanten Tötung der Streuner in Griechenland

#3 Beitragvon Zauberfee » 18.02.2013, 11:33

:a36 unverständlich...

kaengu4
Beiträge: 1365
Alter: 48
Registriert: 13.12.2007, 00:13
Wohnort: Thurgau
Kontaktdaten:

Re: "NEIN" zur geplanten Tötung der Streuner in Griechenland

#4 Beitragvon kaengu4 » 19.02.2013, 13:45

Hab gar nicht gewusst, dass die keine Tierärzte in ihr Land lassen um die Tiere zu kastrieren :cry:

Ich weiss von einer grossen Tierschutzorganisation, die auf Kreta eine grosse, moderne Tierklinik errichtet hatte. Dort arbeiteten in erster Linie ausländische Tierärzte. Die griechischen Tierärzte haben so lange Stunk gemacht, bis die Arbeitsbewilligungen der "Ausländer" entzogen wurden. Und das nur, weil sie Angst hatten, dass ihnen Geld entgeht. Aber für den Tierschutz engagiert sich kein einziger von diesen Typen.

Eine Kollegin hat mit der Tierschutzarbeit ganz klein angefangen und zuerst in ihrem Dorf sämtliche Streuner kastrieren lassen. Anschliessend machte sie in den Nachbardörfern weiter. Die Leute haben unterdessen erkannt, dass so das Problem tatsächlich in den Griff zu bekommen ist und bringen ihr sogar neue Streuner, die auftauchen. Und es werden in diesem Gebiet keine Tiere mehr vergiftet, was sonst leider in ganz Griechenland immer noch zur Tagesordnung gehört.
Liebe Grüsse
Jolanda mit ihrer internationalen Truppe

stella

Re: "NEIN" zur geplanten Tötung der Streuner in Griechenland

#5 Beitragvon stella » 20.02.2013, 15:53

dabei gibts doch wirklich schon genug erfahrungen, dass kastrieren und wieder frei lassen viel effektiver ist als einfach killen, weil dann immer wieder unkastrierte tiere nachrücken.
hab unterschrieben!

Benutzeravatar
Zombina
Beiträge: 1835
Alter: 28
Registriert: 21.01.2010, 17:15
Wohnort: Baselland
Kontaktdaten:

Re: "NEIN" zur geplanten Tötung der Streuner in Griechenland

#6 Beitragvon Zombina » 20.02.2013, 16:41

Es gibt einen tollen schweizer Tierschutzvereien die in Griecheland tätig sind.
Sie kastrieren dort auch Katzen und Hunde.. also stimmt die Aussage Griechenland lässt keine Tierärzte ins Land nicht genau :a18

http://www.arche-noah.ch/


Es geht hier garnicht darum, was am effektivsten wäre. Sondern ein Tier ist nichts wert, das muss man nicht kastrieren sondern erschlagen, verbrennen egal was.. einfach möglichst grausam behandeln da es ja eh nichts wert ist.
cats are like potato chips, you can't have just one

gabriela

Re: "NEIN" zur geplanten Tötung der Streuner in Griechenland

#7 Beitragvon gabriela » 20.02.2013, 17:17

Heidi hat geschrieben:http://www.fight4rights.org/griechenland

Hab gar nicht gewusst, dass die keine Tierärzte in ihr Land lassen um die Tiere zu kastrieren :cry:


hab auch unterschrieben!

ich finds ne absolute katastrophe, dass sie keine ausländischen tierärzte ins land lassen, um die tiere zu kastrieren.

sie selber haben ja anscheinend gar kein interesse daran :(


Zurück zu „Tiere brauchen unsere Hilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast