hundemassaker in rumänien

Hier findet alles Platz wo Tiere unsere Hilfe brauchen z.B. Petitionen oder Spendenaufrufe

Moderatoren: brigitte, michaela

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Zombina
Beiträge: 1835
Alter: 28
Registriert: 21.01.2010, 17:15
Wohnort: Baselland
Kontaktdaten:

Re: hundemassaker in rumänien

#21 Beitragvon Zombina » 15.09.2013, 09:43

Über was willst du denn jetzt hier diskutieren? Ob es besser ist, den armen Menschlein zu helfen oder den Strassenhunden?
Das wird eine Diskussion ohne Punkt werden und ich finde es auch absolut unnötig so etwas hier zu beginnen. Ich denke, das ist hier nicht das passende Forum für solche Provokationen, es gibt genug andere deutschsprachige Foren wo genau so agressiv auf deinen Thread eingegangen wird und du tagelang darüber disskutieren kannst.

Dass du gegen Auslandtiere bist, weiss ich mitlerweile, dass kann man äusserst gut aus deinen Beiträgen herauslesen. Und das du im Zweifelsfalle auf der Seite des Menschen stehst, dass habe ich auch schon bemerkt und wird hier mit diesem Post nochmal bestätigt.

Und meine einzige Antwort auf deinen Text:
Ich kann das Wort "Bildung" im Zusammenhang mit Verbrechern nicht mehr hören. Die armen Menschen habe keine Bildung und sind arm, deshalb vergewaltigen sie Frauen, schänden aus Spass Tiere und werden auf sonstige Weise kriminell..
SO EIN MIST!!!!!!!!
Ich komme ebenso aus einem armen Land im Osten. Diese Leute dort unten gehen sehr oft auch nie in die Schule, sie haben auch keine Bildung. ABER diese Menschen schufften jeden Tag wie Tiere! Sie versauffen ihr Geld am Zahltag schon wieder aus Frust und lageweile und haben dann kein Geld mehr zum essen. Sitzen dann ab und zu wieder im Knast für ein paar Tage weil sie die Rechnungen nicht bezhalen konnten und gehen dann wieder Nachhause und alles geht von vorne los.
Aber diese Menschen würden nie im Leben Ein Tier einfach so aus Spass oder frust so dermassen misshandeln??!! Sie gehen anders mit Tieren um als wir, natürlich! Sie schlagen auch ab und zu mal einen Hund, aber das dient in ihren Augen als Bestrafung, wenn der Kettenhund gebissen hat oder sonstigen Situationen. Aber sie würden doch niemals aus Spass eine Katzen aufhängen und anzünden oder einen Hund ans Auto binden und damit durch das ganze Dorf fahren?!

Eine Entschuldigung für brutales, berechnendes Tierschänden gibt es einfach nicht!!!!!
Egal wie ungebildet und arm und dreckig die Menschen sind, das hat etwas mit Gefühl, mit Menschlichkeit zu tun. Und das verliert man nicht, indem man nicht in die Schule kann oder man gewisse schlimme Dinge mitansehen oder erleiden muss.
In Rumänien gibt es viele andere Menschen, die nicht so geworden sind. Warum sind denn die anders?


Und ich werde jetzt ebenso provokativ:

Das was in Rumänien passiert ist das exakt selbe wie 1939 - 1945 in Deutschland passiert ist.
Es wird eine "Rasse" ausgelöscht, auf brutalster art und weise, die sich langsam all wie mehr ausbreitet. Nichts anderes passiert derzeit.
Würdest du also auch sagen, dass damals in Deutschland die Schutzstaffel etc auch einfach ungebildet, arm und gefrustet waren?
Man kann das so sehen, und die Schuld ganz alleine der obersten Regierung zuschieben. Und all die Menschen, die so derart abartig grausame Dinge an Mensch und Tier angetan hat, einfach umarmen und sagen: du kannst nichts dafür?
Ich bin aber absolut nicht der Meinung, Gehirnwäsche, Frust, Armut hin oder her, einem Tier oder Mensch in die Augen zu sehen und es mit Spass zu quälen, es abzuschlachten hat für mich mit Geisteskrankheit zutun und gehört für mich eliminiert.

Sorry ich konnte es jetzt trotzdem nicht lassen. Manchmal kann ich nicht aufs Maul sitzen.
cats are like potato chips, you can't have just one

kaengu4
Beiträge: 1365
Alter: 48
Registriert: 13.12.2007, 00:13
Wohnort: Thurgau
Kontaktdaten:

Re: hundemassaker in rumänien

#22 Beitragvon kaengu4 » 15.09.2013, 10:58

Wenn aufgrund der Vorkommnisse aggressive und bissige Hunde eingefangen und eingeschläfert werden, weil man die Bevölkerung schützen will, kann ich das nachvollziehen. Aber die Hunde werden bei lebendigem Leib angezündet, zu Tode geprügelt usw. Ausserdem werden Hunde, die bereits in Tierheimen untergebracht sind und somit keinerlei Gefahr mehr für die Menschen darstellen, umgebracht. Das hat überhaupt nichts damit zu tun, die Bevölkerung vor gefährlichen Hunden zu schützen, sondern da geht es alleine um Profitgier, weil es pro Kopf eine Prämie gibt. Und Hunde, die eingesperrt sind und nicht flüchten können, sind ja sehr bequem umzubringen und somit viel Geld zu kassieren.

Rumänien bekommt Millionen, um Kastrationsprojekte durchzuführen und so das Elend in den Griff zu bekommen. Aber das Geld verschwindet in irgendwelchen Taschen. Da wäre es angebracht, wenn die EU, die das Geld verteilt, auch mal überprüfen würde, was damit geschieht. Als Folge davon engagieren sich viele private Organisationen und auch Privatmenschen, das Ziel zu erreichen, das eigentlich der Staat erfüllen sollte. Und dafür kriegen sie dann von der Regierung auch noch einen Tritt in den A....
Liebe Grüsse
Jolanda mit ihrer internationalen Truppe

Benutzeravatar
michaela
Frau Admin
Beiträge: 19904
Alter: 39
Registriert: 18.05.2006, 07:00
Wohnort: züri oberland / wallis
Kontaktdaten:

Re: hundemassaker in rumänien

#23 Beitragvon michaela » 15.09.2013, 15:54

:roll: und troll zufrieden? hast mal wieder unruhe stiften können ziel erreicht? wir sind ein katzenforum und kein kinderforum, sprich wenn du was für die menschen in rumänien tun willst dann meld dich in so einem forum an! find dein post völlig deplatziert! finds immer gut wenn man auf menschen zeigt die was tun und sagt ihr tut das falsche blabla aber selber tut man nix! oder tust du was für die menschen im osten? jeder soll da helfen wo er will und bei so einem traurigen thema zu provozieren geht einfach nicht! zumal diese rubrik kein diskussionsforum ist! wer helfen will super! die anderen sein lassen!
Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt -
durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.
E.M. Hemingway


Zurück zu „Tiere brauchen unsere Hilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast