hundemassaker in rumänien

Hier findet alles Platz wo Tiere unsere Hilfe brauchen z.B. Petitionen oder Spendenaufrufe

Moderatoren: brigitte, michaela

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
michaela
Frau Admin
Beiträge: 19947
Alter: 39
Registriert: 18.05.2006, 07:00
Wohnort: züri oberland / wallis
Kontaktdaten:

hundemassaker in rumänien

#1 Beitragvon michaela » 10.09.2013, 09:56

einfach nur traurig :( darf gar nicht daran denken… solche länder sollte man aus der EU schmeissen!

bitte unterschreibt doch… vielleicht hilft es ja und postet es auf FB

https://www.secureconnect.at/4pfoten.or ... st/130906/
Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt -
durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.
E.M. Hemingway

noName
Beiträge: 2528
Alter: 31
Registriert: 07.04.2011, 10:09

Re: hundemassaker in rumänien

#2 Beitragvon noName » 10.09.2013, 09:58

Unterschrieben :u4 :u4 :u4 :u4

Benutzeravatar
Esperanza
Super Nanny
Beiträge: 2233
Alter: 38
Registriert: 26.08.2009, 14:40
Kontaktdaten:

Re: hundemassaker in rumänien

#3 Beitragvon Esperanza » 10.09.2013, 10:22

unterzeichnet
Bild
Grüassli Tamara& Jonah, Queeny, Raja, Nala, Topas, Cosi, Trajan & Kimo

Benutzeravatar
budsol
Beiträge: 2226
Alter: 58
Registriert: 11.03.2011, 18:35
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: hundemassaker in rumänien

#4 Beitragvon budsol » 10.09.2013, 10:24

unterschrieben, gepostet und verteilt....
Gaby mit Ry-Anne, Joe Santa,Terza Luna, Tiaré Josée, Xenos, Umèo, Uomino, Yuki, Puschel, Lavinia & Betsy

Benutzeravatar
michaela
Frau Admin
Beiträge: 19947
Alter: 39
Registriert: 18.05.2006, 07:00
Wohnort: züri oberland / wallis
Kontaktdaten:

Re: hundemassaker in rumänien

#5 Beitragvon michaela » 10.09.2013, 11:20

ihr müsst mal die komentare auf den 20min zu dem thema lesen, unglaublich was da geschrieben wird, da kommt mir echt die tränen… unglaublich wieviele dumme und herzlose menschen es gibt!

http://www.20min.ch/schweiz/news/story/18203291
Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt -

durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.

E.M. Hemingway

gabriela

Re: hundemassaker in rumänien

#6 Beitragvon gabriela » 10.09.2013, 13:16

:winke

ja es ist wirklich schrecklich. ich habs diese nacht schon auf fatzebuck gelesen. eigentlich müsste man rumänien aus der EU werfen nach diesem entscheid! soviele protestschreiben sind geschickt worden und trotzdem nützt es nix. korruption und geld bestimmen dort die regeln :(

schlimme bilder waren dabei. da waren tote hunde mit ohrenmarken, die aussagten, dass die toten hunde aus tierheimen stammen.

dann gabs noch ein video, da haben die die hunde gleich bei der einlieferung ins tierheim erschlagen um kosten zu sparen.

konnte nach diesen bildern solange nicht mehr einschlafen :(

Benutzeravatar
Heidi
Moderatorin
Beiträge: 4415
Registriert: 03.01.2008, 00:24
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: hundemassaker in rumänien

#7 Beitragvon Heidi » 10.09.2013, 13:17

Ich habe auch unterschrieben... aber das Parlament hat vor einigen Minuten entschieden. Das Gesetz zur Massentötung der Hunde wurde angenommen. Tierfreunde weltweit, so auch in Rumänien, stehen unter Schock. Während in einigen Regionen Rumäniens dieses Gesetz kaum Wirkung zeigen wird, scheint das Schicksal der Hunde in Bukarest besiegelt. (laut NetAP)
:u4
Dateianhänge
Rumänien.jpg
Rumänien.jpg (32.64 KiB) 2736 mal betrachtet
Heidi mit Leonie, Ruby, Oraja, Lavinia, Emily und Cucciola

Benutzeravatar
brigitte
Moderator/Miss Fehlkauf
Beiträge: 12865
Registriert: 08.08.2006, 15:07
Wohnort: ZH

Re: hundemassaker in rumänien

#8 Beitragvon brigitte » 10.09.2013, 13:17

das glaub ich einfach nicht... :u4
bitte pn schreiben, ich bin nicht mehr so oft online

Benutzeravatar
michaela
Frau Admin
Beiträge: 19947
Alter: 39
Registriert: 18.05.2006, 07:00
Wohnort: züri oberland / wallis
Kontaktdaten:

Re: hundemassaker in rumänien

#9 Beitragvon michaela » 10.09.2013, 13:19

habs auch gerade gelesen :( einfach nur traurig und ein freibrief für alle tierquäler :a36 wo bleibt da die EU richtlinien? ahh vergass sind ja nur tiere…
Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt -

durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.

E.M. Hemingway

Benutzeravatar
Dosinella
Beiträge: 1347
Registriert: 24.10.2012, 13:43
Wohnort: Zollikerberg

Re: hundemassaker in rumänien

#10 Beitragvon Dosinella » 10.09.2013, 13:20

Schlimm :a36 :a36 :a36 :u4 :u4 :u4
Liebe Grüsse

Dosinella mit Katerli Charly (und Lance, ausgewandert aber im Herzen bei uns)

Benutzeravatar
Zombina
Beiträge: 1835
Alter: 29
Registriert: 21.01.2010, 17:15
Wohnort: Baselland
Kontaktdaten:

Re: hundemassaker in rumänien

#11 Beitragvon Zombina » 10.09.2013, 14:08

das ist ganz ganz ganz schlimm... ich habe sogar gehört, dass ganze Mobs auf die Strasse gehen und sogar die Hunde von Spaziergängern aus der Hand reissen und vor ihren Augen töten...
Dort hat es sooo viele Menschen die gefallen am Tierschänden haben und jetzt wurden sie sogar aufgefordert, dies zu tun :-(

Kann man etwas positives darin sehen? Vieleicht rotten sie dann alle Hunde aus und das Hundeelend hat in Rumänien ein Ende?
Ich glaube kaum... es werden Hunde überleben, unkastriert Hunde und in einem Jahr sieht es wieder genau gleich aus und da das freigeben der Strassenhunde in kurzer Zeit erfolg gebracht hat, wird das selbe wohl alle Jahre passieren..
wer weiss.. vieleicht machen sie so eine art "Tag der Köter-Tötung" oder so.. jährlich eine riiiiiesen Party! so wie in Spanien mit dem Stierrennen und so..
:a20
Ich bin so wütend... das man so etwas zulässt.. das sich nicht andere Staaten einmischen, das sich die Schweiz nicht einmischt!
Scheiss verdammter Bürokratie Mist!!
cats are like potato chips, you can't have just one

Benutzeravatar
Teresa R.
Beiträge: 532
Alter: 51
Registriert: 30.12.2009, 19:41
Wohnort: SG

Re: hundemassaker in rumänien

#12 Beitragvon Teresa R. » 10.09.2013, 20:47

habe heute eine Menge Petitionen unterschrieben...das darf einfach nicht wahr werden!!! hoffe so fest das irgendwelche Tierschützer noch etwas machen können, das kann doch nicht wahr sein....... :u4 einfach nur unendlich traurig :u4, unfassbar ,zum kotzen so ein Land :r8 ..hoffe fest noch ein Wunder durch Tierschützer!!!

geschockte und traurige Grüsse Teresa und :mary :mary :mary
Die Katze ist das Meisterstück der Natur.
(Leonardo da Vinci)

kaengu4
Beiträge: 1365
Alter: 48
Registriert: 13.12.2007, 00:13
Wohnort: Thurgau
Kontaktdaten:

Re: hundemassaker in rumänien

#13 Beitragvon kaengu4 » 13.09.2013, 06:24

Für diejenigen, die Zeit haben: In Bern wird am Samstag nachmittag eine Mahnwache gehalten.

https://www.facebook.com/events/499781753448085/
Liebe Grüsse
Jolanda mit ihrer internationalen Truppe

Benutzeravatar
Teresa R.
Beiträge: 532
Alter: 51
Registriert: 30.12.2009, 19:41
Wohnort: SG

Re: hundemassaker in rumänien

#14 Beitragvon Teresa R. » 13.09.2013, 09:37

:u4 :u4 :u4 :u4 :u4 :u4 :u4 :u4 :u4 :u4
Dateianhänge
1233422_714700878556414_846425095_n.jpg
1233422_714700878556414_846425095_n.jpg (44.34 KiB) 2640 mal betrachtet
Die Katze ist das Meisterstück der Natur.

(Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar
Miss Marple
Beiträge: 1573
Alter: 57
Registriert: 11.06.2011, 21:48

Re: hundemassaker in rumänien

#15 Beitragvon Miss Marple » 14.09.2013, 13:53

Oh, wie ich solche Regierungsentscheide resp. Leute, die so was bestimmen, hasse :r6 . Ich weiss, Hass bringt einem nicht weiter, aber realisieren die denn nicht, dass mit diesem Entscheid nicht nur eine Lynchjustiz gegenüber Tieren gestartet wird, sondern dass damit auch die Kriminalität gegenüber Menschen zunehmen wird? Sooo schlimmm...

Mir tun auch die Tierfreunde in Rumänien leid. Das muss der blanke Horror sein. :u4

kaengu4
Beiträge: 1365
Alter: 48
Registriert: 13.12.2007, 00:13
Wohnort: Thurgau
Kontaktdaten:

Re: hundemassaker in rumänien

#16 Beitragvon kaengu4 » 14.09.2013, 16:44

Das ist denen komplett egal, solange die Kohle stimmt. Dieser Artikel von "Rock the Nature" erklärt das ziemlich anschaulich: https://www.facebook.com/villaratzrube. ... 6109194931
Liebe Grüsse

Jolanda mit ihrer internationalen Truppe

Benutzeravatar
Troll
Beiträge: 2145
Alter: 52
Registriert: 19.11.2008, 18:27
Wohnort: Thurgau

Re: hundemassaker in rumänien

#17 Beitragvon Troll » 14.09.2013, 22:41

Ich bin mal so frei und nehm nicht zuviele Blätter vor den Mund und lass mal einigen Gedanken freien Lauf - steinige mich wer mag...

eigentlich warte ich mal drauf, dass man mal eine Petition gegen den Kinder- und Frauenhandel in Rumänien lostritt - das ist seit Jahren ein grosses Problem in diesem Land - viele arme Familien verkaufen ihre Kinder, an Zuhälter, Pädophile oder Kriminelle, die die Kids gezielt für Diebestouren einsetzen - weil sie nicht mehr wissen wie sie sie durchbringen sollen. Aber darüber wird von den Massenmedien natürlich nicht gross berichtet, aber sobald es Hunde und Katzen betrifft geht ein Aufschrei um die Welt - eigentlich total schräg. Und nein, ich bin ganz sicher nicht dafür was dort läuft, das ist total daneben, schrecklich und traurig. Aaaber, ich bin nochmals unbequem und ehrlich - ich würde jetzt auch nicht da hin fahren und noch ein paar tausend unsozialisierte Hunde reinholen (bekanntermassen sind die Ostblockhunde meist schlecht sozialisiert, anders als bei den Spaniern) die jahrelang auf der Strasse überlebt haben und sicher nur darauf gewartet haben, dass man ihnen ein Halsband und eine Leine anzieht und dass sie im 3. Stock eines Stadtwohnhauses leben dürfen und es ist auch absolut kein Problem für sie, sich in der hiesigen Welt zurechtzufinden und sie überfliessen vor Dankbarkeit ..... "ironieaus". Es kann klappen mit Welpen die man früh genug wegbekommt, aber bei den Älteren....

So einfach wie wir zufriedenenen, satten und oftmals sehr naiven Wohlstandsbürger es gerne hätten ist es nicht. Und nein, ich hab nicht das Patentrezept zur Weltrettung, leider. Es macht auch mich sehr traurig was dort passiert, aber ich bin mir auch bewusst, dass wenn man den Menschen nicht zu mehr Bildung und einem besseren Leben verhilft, eine bessere Regierung mit normaltickenden Politikern hinkriegt, dann wird sich auch nie was am Tierelelend auf dieser Welt ändern. Wer zuwenig Brot hat um sich und seine Familie satt zu kriegen zerbricht sich nicht den Kopf, woher er einen Sack Hillsfutter auftreiben soll. Wer kaum Lesen und Schreiben kann, keine Zukunftsperspektive, keinen Job hat - der glaubt eher alles was ihm jemand vermeintlich intelligentes und die Medien und Politiker verkaufen wollen....
Leben ist das was passiert, während Du etwas anderes planst

Benutzeravatar
Teresa R.
Beiträge: 532
Alter: 51
Registriert: 30.12.2009, 19:41
Wohnort: SG

Re: hundemassaker in rumänien

#18 Beitragvon Teresa R. » 14.09.2013, 23:03

@Troll ich finde dein Text total unpassend zu diesem Thema :a14 ...schade gehört mir das Forum nicht, ich würde dein Text ohne Kommentar löschen...

Gruss Teresa und :mary :mary :mary
Die Katze ist das Meisterstück der Natur.

(Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar
Troll
Beiträge: 2145
Alter: 52
Registriert: 19.11.2008, 18:27
Wohnort: Thurgau

Re: hundemassaker in rumänien

#19 Beitragvon Troll » 14.09.2013, 23:23

ja? Ist ein Forum nicht da für Gedankenaustausch? Muss immer Ja und Jö und Oh gesagt werden, darf nicht auch mal kontrovers diskutiert werden? Wir haben das Privileg in einem Land mit Recht auf freier Meinungsäusserung, sofern nicht rassistisch, zu leben und das ist gut so. Das andere ist eine Diktatur, wo nur die Meinung der Einen was zählt und die anderen Mundtot gemacht werden.

Ich bin weiss Gott nicht die, die sich Elend verschliesst und ich habe selber seit 17 Jahren Hunde (wovon ein Ungare) und 30 Jahren Katzen, wo ich mich für Verzicht- und Tierschutzkatzen einsetze. Aber ich sehe auch Gefahren und Grenzen und bin so frei dies auch mal zu äussern. Ich habe nirgends geschrieben, dass ich es in Ordnung finde, wie dort Tiere umgebracht werden, es gäbe andere Wege. Und Hunde die eine Vermittlungschance haben, die jung und unverdorben genug sind, ok - aber Du tust einem 8 jährigen Strassenhund, der nix anderes kennst echt keinen Gefallen wenn Du meinst ihn plötzlich besitzen zu müssen und in einer Wohnung zu halten. Ich verspreche Dir, da kämen mehr Probleme auf Dich zu als Du Dir auszumalen vermagst, ein Problemhund ist nicht zu vergleichen mit einer verstörten Problemkatze, mit dem Hund musst Du raus und hier in der Schweiz ist es äusserst schlecht einen auffälligen Hund zu halten. Es ist für den Hund nicht schön, es ist für den Halter nicht schön und die Umwelt kann nicht damit umgehen. Ich empfehle Dir sonst gern mal einen Problemhund in der Agglo ZH auszuführen.
Aber es werden sich bestimmt viele Menschen finden, die sich heldenhaft für die armen Hunde einsetzen und es werden einige tausend Hunde irgendwie umverfrachtet. Es werden sich naive Neuhundehalter finden, die sich einfach freuen, einem süssen Hund erspart zu haben erschlagen zu werden. Und nachher kommen plötzlich diverse Probleme. Der Hund funktioniert einfach nicht und er ist nicht mal dankbar. Der Mensch kriegt die Probleme nicht gelöst, die einen nehmen sich vielleicht sogar vernünftigerweise einen Trainer zur Hilfe - aber es geht immer noch nicht. Und wohin kommt das Tier dann? Umvermitteln von Baustellenhunden ist erwiesenermassen nicht einfach, in Massen erst recht nicht. Also, was kommt dann? Ein TA schläfert normalerweise ein sonst gesundes Tier nicht ein. Also was dann? Genau, Tierheim. Jetzt wird das Tier zwar gefüttert und versorgt, aber wirklich Vermittlungschancen hat es immer noch nicht. Es wird jahrelang dort sitzen bleiben (ich kenne solche Fälle...) - es verursacht Kosten, nimmt anderen Tieren, welche vielleicht noch eine Chance hätten, den Platz weg.... Es ist ein grauenhafter Rattenschwanz.... Das Ganze ist einfach nur Mist, Mist, und nochmals Mist und es wäre wunderbar, man fände eine einfache Lösung für die Probleme dieser Welt, egal ob für Mensch oder Tier...

Und : ich hab ja gesagt steinigt mich, und es ist für mich kein Problem, dass Du es anders siehst, wenngleich Du nicht fundiert auseinandernimmst, was genau Dich so sehr aufregt an meinem Beitrag. Meinungsfreiheit war die Devise und die kann ich anderen (meistens) auch zugestehen. :a2 Wenn mein Beitrag nun einfach gelöscht wird, weils den einen nicht passt, dann ist's so, aber dann sagt mir dass auch wieder viel.
Leben ist das was passiert, während Du etwas anderes planst

noName
Beiträge: 2528
Alter: 31
Registriert: 07.04.2011, 10:09

Re: hundemassaker in rumänien

#20 Beitragvon noName » 15.09.2013, 09:35

@ Troll, jeder kann eine Petition starten....

Klar ist beides schlimm, und man sollte beide Übel an der Wurzel packen. Da gäbe es noch mehr zu tun....

Nur wenn ein solches Land schon Hilfe bekommen hat, in Form von Geld um die Tiere zu kastrieren, damit sie Mal ein Problem weniger haben, und diese Hilfe nicht annehmen. Ja, was sollen wir tun? Dann werden sie auch keine Hilfe annehmen, wenn es um andere Dinge geht.

Übrigens, ich hatte eine Zeit lang Bekanntschaften mit Leuten aus Rumänien, es gibt auch sehr menschen- und tierliebe Leute dort, und das lässt mich hoffen.


Zurück zu „Tiere brauchen unsere Hilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast