Bitte um Hilfe für Medikamente

Hier findet alles Platz wo Tiere unsere Hilfe brauchen z.B. Petitionen oder Spendenaufrufe

Moderatoren: brigitte, michaela

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Wildkatze
Beiträge: 2211
Alter: 57
Registriert: 09.08.2014, 08:37
Wohnort: Bleniotal / TI

Bitte um Hilfe für Medikamente

#1 Beitragvon Wildkatze » 17.11.2015, 14:57

Liebe Forumsfreunde
Herzlichen Dank Michaela, dass ich mich hier einbringen darf :schnurr

Viele kennen ja meine schwierige finanzielle Lage und den harten Kampf den ich immer wieder habe, damit ich meine Tiere behalten kann. Wichtig ist mir nun aktuell, dass ich Medikamente, die meine 14 jährige Joy (im Jan.15) und der 10 jährige Troy täglich brauchen, wirklich immer vorrätig habe und ich nicht jeweils den extremen Stress habe, wie ich sie wieder bekomme und finanzieren kann, denn das belastet mich sehr. Zudem bin ich immer noch auf der Suche wer mir die bezahlten Rechnungen für Vet.u.Medis bezahlt, denn das Geld fehlt mir.

Es sind max. 90.-- im Monat welche ich aktuell für Joy benötige, ich kann die Medis sicher auch wieder absetzen, aber aktuell hat sie starke Beschwerden mit ihrer sehr starken Hüftdiyplasie welche sie seit Geburt hat, und mit Onsior gehts gut. Dazu kommt ca. 20.- für Troy. Sobald ich eine andere Finanzierungshilfe finden werde, teile ich dies sofort mit.

Das Geld kann direkt dem Vet. oder auch der Apotheke überwiesen werden.

Die Medis sind ONSIOR 40mg (1 pro Tag) und
Fortecortil 4 mg (Troy hat 2mg pro Tag)

ONSIOR 40mg gibt es in D zum halben Preis, falls jemand an der Grenze lebt, wäre es in Zukunft auch eine grosse Hilfe es von da zu beziehen, das Rezept habe ich.

Ebenso werde ich nun schauen, was ich sonst noch geben kann zur Unterstützung, zb. wieder Meermuschelextrakt oder Homöopathische Mittel.

Falls jemand Auskunft über meine finanzielle/gesundheitliche Lage möchte, kann ich gerne Bestätigungen vorlegen.

Herzlichen Dank, allenfalls auch nur für einen kleinen Beitrag
Béatrice
mit ihren
2 Pinselschwingern Joy und Suny
und
den 7 Fellnasen
Prinzessin, Täbby, Däddy, Troy, Böckli, Julie, Stella

Falls jemand eine Idee hat, wie ich eine Facebookseite für Patensuche für meine Tiere machen könnte, bin ich sehr dankbar für Hinweise. Dies wird aber noch einige Zeit in Anspruch nehmen, da ich aktuell voll ausgelastet bin mit Sachen für Aemter und Aerzte.
Menschen sind ein Teil der Natur, MENSCH wird man wenn man Mitgefühl entwickelt und einem schwächeren Wesen in Not hilft

Benutzeravatar
wuschy
Beiträge: 1681
Alter: 64
Registriert: 17.10.2008, 15:12
Wohnort: Uhwiesen

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#2 Beitragvon wuschy » 17.11.2015, 16:48

hallo Beatrice

ich gehe so ca. alle zwei bis drei Wochen nach Jestetten, ich würde dir sehr gerne das ONSIOR von dort besorgen
und dir das dann kostenlos schicken. bitte schick mir doch das rezept und sag mir noch ob ich das in einer normalen apotheke
bekommen kann und in welcher grösse/menge du das brauchst?

gruss wuschy

Benutzeravatar
Wildkatze
Beiträge: 2211
Alter: 57
Registriert: 09.08.2014, 08:37
Wohnort: Bleniotal / TI

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#3 Beitragvon Wildkatze » 17.11.2015, 17:53

:a4 Hallo Wuschy
Das isch denn lieb, schauen wir für deinen nächsten D-Ausflug was man in D am Ort wo Du hingehst in der Apotheke bekommt.
Ob das ONSIOR in D in allen Apotheken erhältlich ist, weiss ich nicht mal, ich schaute im Internet nach, mir wurde aber auf Anfrage mitgeteilt, dass der Versand (Linden Apotheke) aber nur in D und NL gemacht würde. Es wird ja normalerweise vom Tierarzt abgegeben zum Preis zwischen 79.- / 86.- für 28 Stück. Wenn ich Glück habe, bekomme ich es von einem zu Fr. 71.- plus Porto, das ist aber noch nicht sicher

Das Fortecortin 4mg und das Prednisol das ist ein Menschenmedikament, das bekommt man wohl schon auch in D, da muss ich aber ein neues Rezept haben, denn man gab es mir in der Apotheke als Alternative zu Soldesam Tropfen die es nur in Italien gibt.

Muss die genauen Namen und mg nochmals genau auf den Packungen anschauen und das in Ruhe parat machen.

Eine Packung sollte ich aber nun in diesen Tagen vom TA holen, oder schicken lassen, habe nur noch 2 Tabletten für Joy.

Herzliche Grüsse
Béatrice

Das ist das Medikament
http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm ... halt_c.htm
Ich gebe es ihr seit letztem Jahr wenn Sie "einen Schub" hat und zwischendurch konnte ich es auch wieder absetzen. Seit einigen Monaten braucht sie es aber fast durchgehend und sie zeigt zum Glück keine Nebenwirkungen auf das Produkt.
Das Blut sollte diesen Winter aber untersucht werden.
Zuletzt geändert von Wildkatze am 17.11.2015, 19:24, insgesamt 1-mal geändert.
Menschen sind ein Teil der Natur, MENSCH wird man wenn man Mitgefühl entwickelt und einem schwächeren Wesen in Not hilft

Benutzeravatar
Nimmersatt mal 5
Beiträge: 1574
Registriert: 04.10.2012, 14:03
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#4 Beitragvon Nimmersatt mal 5 » 17.11.2015, 18:23

hey Beatrice

Ich kann mal gucken, habe viele Deutsche Arbeitskolleginnen!
Katzen erreichen mühelos,
was uns Menschen versagt bleibt:
durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen!

Ernest Hemingway

Bild

In meinem Herzen verankert, meine liebe Kimba! *Mai 1996-17.Sept.2014

Benutzeravatar
budsol
Beiträge: 2226
Alter: 58
Registriert: 11.03.2011, 18:35
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#5 Beitragvon budsol » 17.11.2015, 18:28

Wildkatze hat geschrieben::a4 Hallo Wuschy

Ob das ONSIOR in D in allen Apotheken erhältlich ist, weiss ich nicht mal, ich schaute im Internet nach, mir wurde aber auf Anfrage mitgeteilt, dass der Versand (Linden Apotheke) aber nur in D und NL gemacht würde.




ich frage jeweils meine Apotheke an, ob sie mir die Medis bestellen können.
Gaby mit Ry-Anne, Joe Santa,Terza Luna, Tiaré Josée, Xenos, Umèo, Uomino, Yuki, Puschel, Lavinia & Betsy

Benutzeravatar
Wildkatze
Beiträge: 2211
Alter: 57
Registriert: 09.08.2014, 08:37
Wohnort: Bleniotal / TI

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#6 Beitragvon Wildkatze » 17.11.2015, 19:25

Nimmersatt mal 5 hat geschrieben:
Ich kann mal gucken, habe viele Deutsche Arbeitskolleginnen!

:schnurr Danke
Menschen sind ein Teil der Natur, MENSCH wird man wenn man Mitgefühl entwickelt und einem schwächeren Wesen in Not hilft

Benutzeravatar
MoetChandon
Beiträge: 354
Alter: 26
Registriert: 11.07.2012, 13:15

Bitte um Hilfe für Medikamente

#7 Beitragvon MoetChandon » 17.11.2015, 20:34

Heii Béatrice

Ich wohne in Basel und bin fast jede Woche in D. Ich könnte auf jedenfall die Medis für Dich holen wenn ich sowieso da bin, auch kann ich das versenden leicht über das Geschäft abwickeln. Nur bei den Kosten für die Medis kann ich dies nicht voll unterstützen, da ich selber nicht all zu viel übrig habe, kann Dir aber auf jedenfall etwa entgegen kommen. Auf jeden Fall kannst Du Dich immer bei mir melden!

Liebe Grüsse


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
e liebe Gruess
Sophie & Sarabi & Mufasa & Sissi & Franzl & Toulouse

Benutzeravatar
Wildkatze
Beiträge: 2211
Alter: 57
Registriert: 09.08.2014, 08:37
Wohnort: Bleniotal / TI

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#8 Beitragvon Wildkatze » 17.11.2015, 20:54

MoetChandon hat geschrieben:Ich wohne in Basel und bin fast jede Woche in D. Ich könnte auf jedenfall die Medis für Dich holen wenn ich sowieso da bin, auch kann ich das versenden leicht über das Geschäft abwickeln.

:schnurr wie schön, danke
also, ich weiss nicht wo man in D die Produkte bekommt, hier mal die Lindenapotheke die Versand macht (aber nur in D)

ONSIOR 40mg
http://www.linden-versandapotheke.de/bi ... t=05500196

Fortecortin 4mg (die kann ich gut teilen auf 1 oder 2 mg)
http://www.linden-versandapotheke.de/bi ... t=02469273
(das ist das Ersatzprodukt für Soldesam Tropfen, welche ich zur genaueren Dosierung jeweils noch nehme, die gibts aber nur in Italien)

Liebe Grüsse und vielen Dank Euch allen - es tut meiner Seele gut, dass ich hier dieses Problem ansprechen durfte.
Béatrice

Liebe Michaela - herzlichen Dank für dein Vertrauen.
Menschen sind ein Teil der Natur, MENSCH wird man wenn man Mitgefühl entwickelt und einem schwächeren Wesen in Not hilft

Benutzeravatar
Clothilde
Beiträge: 1679
Alter: 57
Registriert: 13.11.2013, 16:23
Wohnort: Gansingen
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#9 Beitragvon Clothilde » 17.11.2015, 21:03

Ich lebe ja auch an der Grenze und kann Dir was holen und am Wochenende mitbringen, wenn ich eh ins Tessin komme.
Liebe Grüsse,

Annette mit Caruso, Brownie, Jinny und Linda
Stay strong, Waitukubuli!

Benutzeravatar
Wildkatze
Beiträge: 2211
Alter: 57
Registriert: 09.08.2014, 08:37
Wohnort: Bleniotal / TI

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#10 Beitragvon Wildkatze » 17.11.2015, 21:10

Clothilde hat geschrieben:Ich lebe ja auch an der Grenze und kann Dir was holen und am Wochenende mitbringen, wenn ich eh ins Tessin komme.


Das wird mit den Rezepten für dieses Mal wohl zu knapp. Melde mich aber morgen noch per PN wegen einem Höm.Mittel.

Ich freue mich auf deinen Besuch und darauf Dich kennen zu lernen. :schnurr

so, nun gehe ich ins Bett .. aber vorher gibts noch mit allen eine "Knuddelrunde"

Herzliche Grüsse
Béatrice
Menschen sind ein Teil der Natur, MENSCH wird man wenn man Mitgefühl entwickelt und einem schwächeren Wesen in Not hilft

Benutzeravatar
Irene
Beiträge: 2387
Registriert: 31.08.2006, 16:22
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#11 Beitragvon Irene » 18.11.2015, 12:02

Hallo Béatrice

Wildkatze hat geschrieben:Das Fortecortin 4mg und das Prednisol das ist ein Menschenmedikament, das bekommt man wohl schon auch in D, da muss ich aber ein neues Rezept haben, denn man gab es mir in der Apotheke als Alternative zu Soldesam Tropfen die es nur in Italien gibt.

Ich habe noch Prednisolon-Tropfen, die ich dir abgeben könnte. Könntest du die gebrauchen?

http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm ... 248_00.htm
Ein Haus ohne Katze ist wie ein Aquarium ohne Fisch.
Jean-Louis Hue

Benutzeravatar
Wildkatze
Beiträge: 2211
Alter: 57
Registriert: 09.08.2014, 08:37
Wohnort: Bleniotal / TI

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#12 Beitragvon Wildkatze » 18.11.2015, 12:11

Irene hat geschrieben:
Ich habe noch Prednisolon-Tropfen, die ich dir abgeben könnte. Könntest du die gebrauchen?


Hallo Irene

habe dass hier gelesen, was Troy ja hat,
Eosinophiles Ulcus (eosinophiler Granulom-Komplex)
- 0,5 - 4 mg/kg; kann auch zusammen mit GK-Salben intraläsional appliziert werden (Bigler 2001).

hatte auch schon Tropfen, auch das Rezept dafür das sind aber PRED FORTE 1%

Habe einfach immer etwas Probleme beim Umrechnen und wenn ich zu viele Tropfen geben muss, aber zur Ergänzung oder als Ueberbrückung finde ich sie nützlich.

Es scheint aber, dass ich das auch benutzen könnte, ist denn das Fläschchen schon offen, kann ich die Tropfen ins Futter geben?

Liebe Grüsse
Béatrice
Menschen sind ein Teil der Natur, MENSCH wird man wenn man Mitgefühl entwickelt und einem schwächeren Wesen in Not hilft

Benutzeravatar
Irene
Beiträge: 2387
Registriert: 31.08.2006, 16:22
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#13 Beitragvon Irene » 19.11.2015, 10:57

Hallo Beatrice
Ja, das mit dem Umrechnen ist so eine Sache :a49, aber die Dosierung müsste halt schon genau stimmen. Ich tipp dir mal ab, was auf dem Fläschchen steht :

„Prednisoloni natrii phosphas 1.34%
Entspr. Prednisolon 10 mg/ml
(20 Tropfen entspr. 10 mg)
Exp. 07.2016“

Evt. könnte dein TA dir mit der Umrechnung weiterhelfen?
Die Tropfen sind von der Christoffel-Apotheke in Bern, allenfalls könntest du diese anfragen.

Das Fläschchen ist angebrochen, geöffnet im Sept. 15 und es fehlt nur ganz wenig.

Theoretisch könntest du es sicher unters Futter geben, aber beim Cortison muss die Dosierung sehr genau sein, da darf es keine Schwankungen geben. Wenn du es übers Futter gibst, kannst du nie sicher sein, dass auch wirklich alles in und v.a. der richtigen Katze landet.

Meine TA hatte mir die Dosierung umgerechnet in ml, welche ich Teddy mit einer feinen Spritze direkt ins Mäulchen verabreicht hatte. Das war eine ganz geringe Menge und war im Mäulchen, bevor er es überhaupt realisiert hatte.

Liebe Grüsse
Irene
Ein Haus ohne Katze ist wie ein Aquarium ohne Fisch.
Jean-Louis Hue

Benutzeravatar
Wildkatze
Beiträge: 2211
Alter: 57
Registriert: 09.08.2014, 08:37
Wohnort: Bleniotal / TI

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#14 Beitragvon Wildkatze » 19.11.2015, 12:31

Irene hat geschrieben:„Prednisoloni natrii phosphas 1.34%
Entspr. Prednisolon 10 mg/ml
(20 Tropfen entspr. 10 mg)
Exp. 07.2016“


Hallo Irene
ja, so ist es klar, wusste nicht, dass es auch Tropfen gibt, ich hatte ja davon die Tabletten oder eben das Pred Forte.

Das mit den Tropfen ist gut verständlich. Ich gabs immer in wenig Futter und blieb daneben bis es gefressen war

Muss nun schauen wie es weiter geht mit meinen Patienten.

Melde mich dann per PN
liebe Grüsse
Béatrice
Menschen sind ein Teil der Natur, MENSCH wird man wenn man Mitgefühl entwickelt und einem schwächeren Wesen in Not hilft

Benutzeravatar
hexenhaus
Beiträge: 8695
Alter: 70
Registriert: 14.08.2006, 16:41
Wohnort: Agglo Zürich
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#15 Beitragvon hexenhaus » 23.11.2015, 14:25

Béa ich hab dir ein PN gesandt.
Alice mit den wieder 12 Hexenhauskatzen, und für immer im Herzen meine vielen unvergesslichen Sternchen (Mauzi ging am 22. Juli 2016 über die Regenbogenbrücke)

Benutzeravatar
Wildkatze
Beiträge: 2211
Alter: 57
Registriert: 09.08.2014, 08:37
Wohnort: Bleniotal / TI

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#16 Beitragvon Wildkatze » 23.11.2015, 18:18

Hallo Irene
mein Troy, der das Kortison täglich brauchte, ist am Freitag unverhoft gestorben :u4 nun erübrigt sich für mich, das Medikament weiterhin zu kaufen.
Ob es allenfalls Böckli regelmässig braucht, muss ich erst bei einem Tierarztbesuch abklären.
liebe Grüsse
Béatrice
Menschen sind ein Teil der Natur, MENSCH wird man wenn man Mitgefühl entwickelt und einem schwächeren Wesen in Not hilft

Benutzeravatar
Wildkatze
Beiträge: 2211
Alter: 57
Registriert: 09.08.2014, 08:37
Wohnort: Bleniotal / TI

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#17 Beitragvon Wildkatze » 23.11.2015, 18:19

hexenhaus hat geschrieben:Béa ich hab dir ein PN gesandt.

Danke habe geantwortet.
liebe Grüsse
Béatrice
Menschen sind ein Teil der Natur, MENSCH wird man wenn man Mitgefühl entwickelt und einem schwächeren Wesen in Not hilft

Benutzeravatar
wuschy
Beiträge: 1681
Alter: 64
Registriert: 17.10.2008, 15:12
Wohnort: Uhwiesen

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#18 Beitragvon wuschy » 25.11.2015, 18:39

hallo Beatrice

sag mal, soll ich dir jetzt noch was aus Deutschland posten, medikamente? habe da den durchblick total verloren :a49
morgen fahre ich hin.....

gruss wuschy

Benutzeravatar
Wildkatze
Beiträge: 2211
Alter: 57
Registriert: 09.08.2014, 08:37
Wohnort: Bleniotal / TI

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#19 Beitragvon Wildkatze » 25.11.2015, 19:13

Hallo Wuschy
ich weiss im Moment nicht was Böckli weiterhin benötigt - er ist ja diese Nacht beim Tierarzt und morgen sehen wir weiter.
Für Troy brauche ich nichts mehr - der liebe Kerl ist ja am Freitag über die Regenbogenbrücke gegangen.


Was ich weiterhin brauche ist das ONSIOR 40mg für Joy, dafür brauchst Du aber mein Rezept und wo Du es bekommst, weiss ich ja nicht. Für zwei Wochen habe ich es vorerst beim TA gekauft.

Herzliche Grüsse und danke dass Du nachgefragt hast.

Béatrice
Menschen sind ein Teil der Natur, MENSCH wird man wenn man Mitgefühl entwickelt und einem schwächeren Wesen in Not hilft

Benutzeravatar
wuschy
Beiträge: 1681
Alter: 64
Registriert: 17.10.2008, 15:12
Wohnort: Uhwiesen

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#20 Beitragvon wuschy » 25.11.2015, 21:51

Ich kann mich sonst morgen mal erkundigen, in der dort ansässigen apotheke, gell

gruss wuschy


Zurück zu „Tiere brauchen unsere Hilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast