Bitte um Hilfe für Medikamente

Hier findet alles Platz wo Tiere unsere Hilfe brauchen z.B. Petitionen oder Spendenaufrufe

Moderatoren: brigitte, michaela

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Wildkatze
Beiträge: 2204
Alter: 57
Registriert: 09.08.2014, 08:37
Wohnort: Bleniotal / TI

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#21 Beitragvon Wildkatze » 26.11.2015, 09:15

Danke Wuschy :a4
Menschen sind ein Teil der Natur, MENSCH wird man wenn man Mitgefühl entwickelt und einem schwächeren Wesen in Not hilft

Benutzeravatar
wuschy
Beiträge: 1675
Alter: 64
Registriert: 17.10.2008, 15:12
Wohnort: Uhwiesen

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#22 Beitragvon wuschy » 26.11.2015, 12:06

Huhuuu Béatrice

habe jetzt grad mal in der apotheke angerufen, die nette Dame sagte mir, sie könnte es bestellen, aber nur
das für Hunde mit 40mg, wäre es das was du bräuchtest? also das für katzen kann sie leider nicht bestellen,
sind kleinere mengen.
aber wenn sie es bestellen muss, dann dauerts halt wieder 2-3 Wochen bis ich wieder hinfahre,
was meinst du Béatrice?

gruss wuschy

Benutzeravatar
Wildkatze
Beiträge: 2204
Alter: 57
Registriert: 09.08.2014, 08:37
Wohnort: Bleniotal / TI

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#23 Beitragvon Wildkatze » 26.11.2015, 12:12

wuschy hat geschrieben:habe jetzt grad mal in der apotheke angerufen, die nette Dame sagte mir, sie könnte es bestellen, aber nur
das für Hunde mit 40mg, wäre es das was du bräuchtest?

aber wenn sie es bestellen muss, dann dauerts halt wieder 2-3 Wochen bis ich wieder hinfahre,
was meinst du Béatrice?


Hallo Wuschy
ja, es ist das für JOY meine Hündin.
Wie ist denn der Preis dieses Medis wenn es in der D-Apotheke bestellt wird ?
Hier gab es ja die Versandapotheke (Lieferung nur in D)
http://www.linden-versandapotheke.de/bi ... t=05500196

ich hätte nun eine Bezugsquelle im Tessin wo ich 28 Tabletten für 71.-- bekommen könnte, sonst kostet es ja bis Fr. 88.--

Herzliche Grüsse
Béatrice

so, nun muss ich schauen was Böckli macht...
Menschen sind ein Teil der Natur, MENSCH wird man wenn man Mitgefühl entwickelt und einem schwächeren Wesen in Not hilft

Benutzeravatar
wuschy
Beiträge: 1675
Alter: 64
Registriert: 17.10.2008, 15:12
Wohnort: Uhwiesen

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#24 Beitragvon wuschy » 26.11.2015, 17:12

huhuuu
also ich bekäme diese Tabletten für;

70 stück für euro 40.-
250 stück für euro 170.-

sag mir einfach wie du es gerne möchtest, ob von mir oder selber beziehen über deine Bezugsquelle, gell

gruss wuschy

Benutzeravatar
Wildkatze
Beiträge: 2204
Alter: 57
Registriert: 09.08.2014, 08:37
Wohnort: Bleniotal / TI

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#25 Beitragvon Wildkatze » 26.11.2015, 17:28

wuschy hat geschrieben:huhuuu
also ich bekäme diese Tabletten für;

70 stück für euro 40.-
250 stück für euro 170.-


Och... das ist ja toll, und das sind wirklich diese von Novartis, welche aufgeschrieben sind?
Soll ich Dir das Rezept schicken ? Wenn die in einem Monat kommen, dann müsste ich einfach nochmals für die Ueberbrückung zum TA, Wahnsinn, da kostet das Stück fast Fr. 3.--

liebe Grüsse
Béatrice
Menschen sind ein Teil der Natur, MENSCH wird man wenn man Mitgefühl entwickelt und einem schwächeren Wesen in Not hilft

Benutzeravatar
wuschy
Beiträge: 1675
Alter: 64
Registriert: 17.10.2008, 15:12
Wohnort: Uhwiesen

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#26 Beitragvon wuschy » 26.11.2015, 17:36

Ja gell, einiges günstiger.... :a4
ja, sind sicher diese von Novartis, aber frage dann noch nach, wenn ich die Bestellung aufgebe,
per Telefon, ich hoffe, das kann ich machen und das Rezept dann bringen wenn ich das medikament abhole.
wieviel soll ich bestellen?

gruss wuschy

Benutzeravatar
wuschy
Beiträge: 1675
Alter: 64
Registriert: 17.10.2008, 15:12
Wohnort: Uhwiesen

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#27 Beitragvon wuschy » 26.11.2015, 17:38

Vergessen :a49

ja schicke mir doch noch das Rezept, Adresse gebe ich dir per pn durch, gell


gruss wuschy

Benutzeravatar
Wildkatze
Beiträge: 2204
Alter: 57
Registriert: 09.08.2014, 08:37
Wohnort: Bleniotal / TI

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#28 Beitragvon Wildkatze » 26.11.2015, 18:38

Irene hat geschrieben:Evt. könnte dein TA dir mit der Umrechnung weiterhelfen?
Die Tropfen sind von der Christoffel-Apotheke in Bern, allenfalls könntest du diese anfragen.

Das Fläschchen ist angebrochen, geöffnet im Sept. 15 und es fehlt nur ganz wenig.

Theoretisch könntest du es sicher unters Futter geben, aber beim Cortison muss die Dosierung sehr genau sein, da darf es keine Schwankungen geben. Wenn du es übers Futter gibst, kannst du nie sicher sein, dass auch wirklich alles in und v.a. der richtigen Katze landet.


Heute als ich Böckli holte, meinte der TA, dass ich in ca 10 Tagen wahrscheinlich mit den Kortisontropfen anfangen soll. Ich stellte ja schon bei der Mutter meiner Katzen fest, dass ich auch bei ihr wenn sie Fressprobleme hatte mit Kortison die beste Wirkung erziehlte. Sie hatte 3x starke Entzündungen und nun aber seit 6 Jahren nichts mehr. Bei drei anderen musste ich das auch schon geben. Ich schaue nun, dass ich bei allen das Immunsystem stärken kann mit natürlichen Produkten, aber wenn die Entzündungen wieder stärker werden, werde ich Kortison anwenden, es ist wichtig, dass die Entzündungen nicht zu stark werden. Böckli hatte ja nun eine starke Wiederholung, letztes Mal wars im Mai darum sollte diese Entzündung schon sehr gut ausheilen. Es muss halt bei jeder Katze genau festgestellt werden, wieviel Kortison tut ihr gut.
Ich würde das Fläschchen gerne von Dir beziehen falls Du es noch hast. Der TA hat die PRED FORTE Tropfen vorrätig, die sind einfach sehr teuer.

Liebe Grüsse
Béatrice
Menschen sind ein Teil der Natur, MENSCH wird man wenn man Mitgefühl entwickelt und einem schwächeren Wesen in Not hilft

Benutzeravatar
wuschy
Beiträge: 1675
Alter: 64
Registriert: 17.10.2008, 15:12
Wohnort: Uhwiesen

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#29 Beitragvon wuschy » 01.12.2015, 11:08

@Wildkatze

Huuuhuuu, ist dir das medikament nicht mehr wichtig??? das Onsior, meine ich?
da möchte man helfen und hört einfach nichts mehr :a6

gruss wuschy

Benutzeravatar
Wildkatze
Beiträge: 2204
Alter: 57
Registriert: 09.08.2014, 08:37
Wohnort: Bleniotal / TI

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#30 Beitragvon Wildkatze » 01.12.2015, 11:30

Hallo Wuschy
ich komme gar nicht mehr nach mit allem.... nach Troy's Tod wurde Böckli einige Tage darauf der schwierigste Patient.

Natürlich brauche ich das ONSIOR 40mg für Joy täglich...und ich bin sehr froh wenn Du uns dabei hilfst, es günstiger zu bekommen und mir bei der Finanzierung hilfst.
Das Rezept brauche ich noch für den Bezug bis das von Dir bei uns ankommt, habe nur noch Tabletten für diese Woche, was meinst Du, könnte ich es evtl. auch der D-Apotheke vorerst per Fax schicken, und falls nötig danach fürs Abholen an Dich das Original?

Ist etwas umständlich, da ich ja auch Vet.gewechselt habe für den Bezug und da muss ich das Rezept auch vorlegen, da dieser Joy noch nicht gesehen hat. Mir wird ganze schlecht wenn ich an all die Vet.Kosten denke, die mir meine beiden Katerlis auferlegt haben.

Kannst Du es ohne Rezept bestellen, oder braucht die Apotheke es bereits sofort?

Herzliche Grüsse und Danke fürs Verständnis, deine Geduld und Deine Hilfe
Béatrice
Menschen sind ein Teil der Natur, MENSCH wird man wenn man Mitgefühl entwickelt und einem schwächeren Wesen in Not hilft

Benutzeravatar
wuschy
Beiträge: 1675
Alter: 64
Registriert: 17.10.2008, 15:12
Wohnort: Uhwiesen

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#31 Beitragvon wuschy » 01.12.2015, 12:16

ich werde nachfragen! aber wieviel möchtest du; 70 oder gleich 250 stück?
danke

gruss wuschy

Benutzeravatar
Wildkatze
Beiträge: 2204
Alter: 57
Registriert: 09.08.2014, 08:37
Wohnort: Bleniotal / TI

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#32 Beitragvon Wildkatze » 01.12.2015, 13:46

PN geschickt. lg.Béatrice
Menschen sind ein Teil der Natur, MENSCH wird man wenn man Mitgefühl entwickelt und einem schwächeren Wesen in Not hilft

Benutzeravatar
Wildkatze
Beiträge: 2204
Alter: 57
Registriert: 09.08.2014, 08:37
Wohnort: Bleniotal / TI

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#33 Beitragvon Wildkatze » 12.12.2015, 17:48

Ich stelle hier mal diese Seite ein, bin in einem anderen Thread auf ein Mittel gestossen, evtl. könnte das auch Joy gut tun für ihre Hüfte, evtl. anstelle nur Grünlippmuschelpulver, muss mal rausfinden wo es das gibt.
http://www.vetinnov.com/our_products/
Menschen sind ein Teil der Natur, MENSCH wird man wenn man Mitgefühl entwickelt und einem schwächeren Wesen in Not hilft

Benutzeravatar
hexenhaus
Beiträge: 8695
Alter: 70
Registriert: 14.08.2006, 16:41
Wohnort: Agglo Zürich
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#34 Beitragvon hexenhaus » 12.12.2015, 18:20

Ich kenne nur das "normale" easy pill, das ich seit Jahren verwende für Bubble um seine zobaline Tablette (cobalamin) drin zu verstecken.

Hast du gegen die arthrose auch schon mal sie cosequin gegeben?
Alice mit den wieder 12 Hexenhauskatzen, und für immer im Herzen meine vielen unvergesslichen Sternchen (Mauzi ging am 22. Juli 2016 über die Regenbogenbrücke)

Benutzeravatar
Wildkatze
Beiträge: 2204
Alter: 57
Registriert: 09.08.2014, 08:37
Wohnort: Bleniotal / TI

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#35 Beitragvon Wildkatze » 12.12.2015, 19:13

hexenhaus hat geschrieben:Ich kenne nur das "normale" easy pill, das ich seit Jahren verwende für Bubble um seine zobaline Tablette (cobalamin) drin zu verstecken.

Hast du gegen die arthrose auch schon mal sie cosequin gegeben?


:schnurr
Cosequin kenne ich nicht, habe aber mal nachgeschaut http://www.tierbedarf-discount.ch/apoth ... wwod79AOqA und erscheint mir ein recht gutes Produkt, was ich gerne mal bei Joy anwenden möchte.

Ich gab Joy in den ersten Jahren die Kräutermischung eines TA, die es leider nicht mehr gibt, später nur noch zwischendurch Grünlippmuschelpulver. Die sehr starke Hüftdysplasie seit Geburt machte ihr ja das erste Mal extreme Beschwerden mit ca 14 Monaten, auf dem Röntgenbild sahen wir dann ja auch den Grund für die starken Schmerzen, dann bekam sie Rimadyl einige Zeit und es wurde recht gut mit ihr. In den Folgejahren gabs dann noch zwei oder dreimal einige Wochen Rimadyl .. und dann war sie wieder schmerzlos. Nun wird sie im Januar 14 Jahre alt und ist halt schon ein "grosser" Hund, aber es ist so ein wundervolles Geschenk dass sie ja überhaupt noch bei mir ist, nach dem ihr ja damals noch 4 andere TA's.. ein kurzes Leben voraussagten.

Es ist wohl nun an der Zeit, dass ich halt auch mit ihr mal wieder zu einem TA gehe, brauche ja auch wieder ein neues Rezept für's Onsior
Schönen Abend und liebe Grüsse
Béatrice
Menschen sind ein Teil der Natur, MENSCH wird man wenn man Mitgefühl entwickelt und einem schwächeren Wesen in Not hilft

Benutzeravatar
Wildkatze
Beiträge: 2204
Alter: 57
Registriert: 09.08.2014, 08:37
Wohnort: Bleniotal / TI

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#36 Beitragvon Wildkatze » 15.12.2015, 14:12

wuschy hat geschrieben:huhuuu
also ich bekäme diese Tabletten für;

70 stück für euro 40.-
250 stück für euro 170.-

Hey Wuschy
Ich habe die Tabletten bekommen, herzlichen Dank :br
Aber eine Frage, warum kosteten denn nun 28 Tabletten 48.41 Euro ? Das ist einiges mehr als dass Du hier erwähnt hattest, auch wenn sie immer noch billiger sind.

Liebe Grüsse und vielen Dank auch von Joy
Béatrice
Menschen sind ein Teil der Natur, MENSCH wird man wenn man Mitgefühl entwickelt und einem schwächeren Wesen in Not hilft

Benutzeravatar
Wildkatze
Beiträge: 2204
Alter: 57
Registriert: 09.08.2014, 08:37
Wohnort: Bleniotal / TI

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#37 Beitragvon Wildkatze » 15.12.2015, 15:50

hexenhaus hat geschrieben:
Hast du gegen die arthrose auch schon mal sie cosequin gegeben?


Hallo Alice
habe vorher in einem anderen Thread vom nachfolgend eingestellten Produkt gelesen, scheint auch interessant zu sein
http://www.fortan.de/hunde/bewegungsapp ... t-162.html

Muss mal schauen was ich denn nun Joy zusätzlich zum Onsior, als Unterstützung für die Gelenke geben könnte.
Sie zeigt seit einiger Zeit auch etwas Probleme mit der rechten Vorderpfote
liebe Grüsse
Béatrice
Menschen sind ein Teil der Natur, MENSCH wird man wenn man Mitgefühl entwickelt und einem schwächeren Wesen in Not hilft

Benutzeravatar
wuschy
Beiträge: 1675
Alter: 64
Registriert: 17.10.2008, 15:12
Wohnort: Uhwiesen

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#38 Beitragvon wuschy » 15.12.2015, 18:11

Wildkatze hat geschrieben:
wuschy hat geschrieben:huhuuu
also ich bekäme diese Tabletten für;

70 stück für euro 40.-
250 stück für euro 170.-

Hey Wuschy
Ich habe die Tabletten bekommen, herzlichen Dank :br
Aber eine Frage, warum kosteten denn nun 28 Tabletten 48.41 Euro ? Das ist einiges mehr als dass Du hier erwähnt hattest, auch wenn sie immer noch billiger sind.

Liebe Grüsse und vielen Dank auch von Joy
Béatrice



hoi Béeatrice

ja du, das dachte ich auch, weiss es ehrlich gesagt auch nicht, ob ich was falsch verstanden habe oder ob die einen fehler gemacht haben, keine Ahnung :a6 , jänu, das nächste mal werde ich nochmals genau nachfragen, gell

liäbi grüessli auch an all deine Vierbeiner :schnurr :schnurr


gruss wuschy

Benutzeravatar
Wildkatze
Beiträge: 2204
Alter: 57
Registriert: 09.08.2014, 08:37
Wohnort: Bleniotal / TI

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#39 Beitragvon Wildkatze » 27.12.2015, 16:44

Liebe Foris :schnurr
Michaela gab mir die Erlaubnis, hier auch die Tierarztrechnungen von Troy und Böckli einzustellen, da ich die mit dem monatlichen Beitrag, welchen ich von der Fürsorge bekomme, nicht selbst zahlen kann. Liebe Michaela, herzlichen Dank für dieser Möglichkeit und Danke für dein Vertrauen.
Ich schaffte es nicht früher dies hier zu schreiben, denn der Tod von Troy ist noch nicht ganz verarbeitet und die Last der TA-Rechnung drückt darum auch noch etwas mehr.
Sobald ich kann, werde ich die Rechnungen einstellen, muss noch eine Möglichkeit dazu finden, mit dem Handy gehts nicht so gut. :a49
Nächste Woche könnte ich Kopien organisieren, und wer mir behilflich sein möchte mit einem Beitrag, dem würde ich eine zusammen mit einem EZ des Tierarztes zusenden, damit das Geld direkt an ihn überwiesen werden kann.

Böckli
Rechnung 26.11.15 = Fr. 483.35 (darin ist die Nacht in der Klinik von Troy enthalten Fr. 21.50)
2 Visiten 41.50 / 36.50 / 2 Röntgen 81.50 + 42.50 /Blutanalyse Fr. 125.-- / Sedierung + Katheter 25.-- 28.-- /Uebernachtung 21.50 + diverse Medikamente etc.
bezahlt Fr. 100.--
noch offen Fr. 383.35 TA-Dr.Lafranchi

Troy
Rechnung 20.11.15 = Fr. 282.40
Visite 40.-- / 2 Röntgen 81.50 + 42.50 / Blutanalyse 40.-- / Infusion u.Katheter 40.-- + 28.-- + medis etc.
bezahlt Fr. 150.--
noch offen Fr. 132.40 TA-Dr.Lafranchi

Rechnung 18.12.15
Advocat (Suny hat die Fuchsräude und 2 Büsi kratzen sich auch) Hund 3x = Fr. 52.70 / Katze 3x Fr. 33.40
offen = Fr. 86.10 TA-Dr.Lafranchi


Die 2 Rechnungen vom 8. Mai 2015 (Dr.W.Rohr) waren
für Troy Fr. 201.50 / für Böckli inkl. Kd Futter Fr. 288.-- diese beiden, sowie das viele Kortison für Troy und die früheren Packungen Onsior für Joy, habe ich bezahlt.
Vielen Danke Wuschy dass Du mir aktuell bei den Kosten sowie der Besorgung in D hilfst. :a4

Wer mir bei der Bezahlung der noch offenen Rechnungen helfen möchte, kann das gerne hier in den Thread schreiben, damit es offen ersichtlich ist, was ich an die noch zu bezahlenden Rechnungen bekomme. Weiteres dann gerne per PN
Ganz herzlichen Dank für Eure Unterstützung :schnurr
Béatrice

ps.stell das mal so ein, macht mir etwas Mühe die Zahlen abzuschreiben, werde es noch kontrollieren.
Menschen sind ein Teil der Natur, MENSCH wird man wenn man Mitgefühl entwickelt und einem schwächeren Wesen in Not hilft

Benutzeravatar
hexenhaus
Beiträge: 8695
Alter: 70
Registriert: 14.08.2006, 16:41
Wohnort: Agglo Zürich
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Hilfe für Medikamente

#40 Beitragvon hexenhaus » 27.12.2015, 22:37

Hallo Beatrice

Ich hab dir soeben nochmals 20.- Franken überwiesen. Ist nicht viel. Doch wenn noch einige Foris etwas beisteuern hilft es doch ein wenig.
Hast du mein Mail wegen Onsior nicht erhalten?
Alice mit den wieder 12 Hexenhauskatzen, und für immer im Herzen meine vielen unvergesslichen Sternchen (Mauzi ging am 22. Juli 2016 über die Regenbogenbrücke)


Zurück zu „Tiere brauchen unsere Hilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast