Nassfutter - Erfahrungen, Fragen und Infos

Alles rund um die Ernährung

Moderatoren: brigitte, michaela

Nachricht
Autor
_Sarah_

Nassfutter - Erfahrungen, Fragen und Infos

#1 Beitragvon _Sarah_ » 28.05.2007, 10:36

Liebe Foris,

wer kennt das Katzenfutter Biokatz? Ich würde es gerne mal ausprobieren.

http://www.biokatz.ch


Liebe Grüsse

Sarah

Benutzeravatar
Pascale
Prof. Problemfori AIZH
Beiträge: 5078
Alter: 45
Registriert: 22.02.2007, 15:36
Wohnort: Thörishaus

#2 Beitragvon Pascale » 28.05.2007, 10:50

Kenne es leider auch nicht, aber war schnell auf der Homepage und es tönt sehr interessant! Muss ich vielleicht auch probieren, mal weitere Antworten abwarten... :P

Benutzeravatar
Karu
Beiträge: 2496
Registriert: 28.07.2006, 21:18
Wohnort: 8602 Wangen

Re: Biokatz

#3 Beitragvon Karu » 28.05.2007, 11:22

Hallo Sarah

Bio ist ja im Trend und auch da machen die Futterhersteller freudig mit!

Die Biokatz -Wurst habe ich auch noch nie ausprobiert, da meine Katzis die herkömmlichen Katzenwürste eh nicht fressen.

www.biokatz.ch


Auf der HP sind überhaupt keine Angaben zu den Inhaltsstoffen und Zusätzen, finde ich ganz schlecht, da würde ich erstmal wissen wollen was da alles drin ist.
Vielleicht meldet sich ja noch jemand der die Bio-Wurst kennt oder du gibst uns Bescheid wenn du sie deinen Katzis kaufst.


Auch bei Fressnapf gibt es von Multifit neu : Bioplan, aber auch dort hat es gemäss Dosenangabe nur 5% Huhn ,35% tierische Nebenerzeugnisse,
5% Gemüse (über den Rest steht nix) drinnen. Bei den Mineralstoffen
fehlen auch die Angaben ausser Vitamin E ist erwähnt.
Meiner Meinung nach nur Geldmacherei, die meisten Leute lesen ja eh nicht was da drinnen oder eben nicht drinnen ist.

Liebe Grüsse
Karu und Rasselbande und Stallbüsis
Mach dich schlau für deine Katze, sie hat nur dich.
(Zitat von Ramona Bülow)

Sarah

#4 Beitragvon Sarah » 28.05.2007, 11:54

Liebe Karu,

hier der Link, wo alles drauf steht, was drinnen ist. Oder fehlt da noch etwas? ich kenne mich noch zu wenig aus.

http://www.biokatz.ch/frameset/index.as ... PmId%3D566

Liebe Grüsse

Sarah

Benutzeravatar
Karu
Beiträge: 2496
Registriert: 28.07.2006, 21:18
Wohnort: 8602 Wangen

#5 Beitragvon Karu » 28.05.2007, 12:43

Hallo liebe Sarah


hier der Link, wo alles drauf steht, was drinnen ist. Oder fehlt da noch etwas? ich kenne mich noch zu wenig aus.


Wahrscheinlich bin ich zu doof, aber habe nur gelesen, dass es alles drinnen hat wie in einer Maus, dass Fleisch, Schlachtabfälle und Getreide rein biologisch sind zudem hat es noch Sonnenblumenkerne, Calcium Nelken und Lorbeer drinnen.
Anscheinend steht alles genau auf der Wurst.

Habe mal eine Mail gemacht mit Bitte um genaue Angaben, werde dir berichten, wenn ich Antwort erhalte.

Grüssli
Karu und Rasselbande und Stallbüsis
Mach dich schlau für deine Katze, sie hat nur dich.

(Zitat von Ramona Bülow)

Benutzeravatar
Karu
Beiträge: 2496
Registriert: 28.07.2006, 21:18
Wohnort: 8602 Wangen

#6 Beitragvon Karu » 28.05.2007, 12:56

Hallo liebe Sarah



Danke , jetzt habe ich es erst gesehen.
Tönt nicht schlecht. Was mich ein bisschen stutzig macht ist der Weizen
und das Weizenkeimöl.
Für meine kranken Katzis möchte ich Phosphor/Calcium/Magnesium und die Vitamine noch wissen.

Habe mal eine Mail gemacht mit Bitte um genaue Angaben, werde dir berichten, wenn ich Antwort erhalte.

Grüssli
Karu und Rasselbande und Stallbüsis
Mach dich schlau für deine Katze, sie hat nur dich.

(Zitat von Ramona Bülow)

Benutzeravatar
Karu
Beiträge: 2496
Registriert: 28.07.2006, 21:18
Wohnort: 8602 Wangen

#7 Beitragvon Karu » 29.05.2007, 12:25

hallo mitenand

hier die antwort von Biokatze:

"Sehr geehrte Frau .....
Herzlichen Dank für Ihr Interesse an unserem Biokatzenfutter.
Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Unser Biokatzenfutter ist ein Frischvollwertfutter ohne Konservierungsstoffe und wird darum tiefgekühlt versendet und gelagert.
Alle Nährwerte sind organisch enthalten und entsprechen auch ernährungsphysiologisch artgerechter Katzennahrung.

Katzen fressen Mäuse. Wir nehmen das, was die Maus ist, als Grundlage für die Rezeptur unseres Biokatzenfutters. Der Nährstoffbedarf und die ernährungsphysiologischen Voraussetzungen für den Organismus müssen beachtet und erfüllt sein.
Wir sind überzeugt, dass die Katze, der Hund und natürlich auch der Mensch mit syntethisch hergestellten Bestandteilen in der Nahrung nicht problemlos fertig wird. Darum verwenden wir ausschliesslich organische Zutaten und können Ihnen versichern, dass der Nährwertbedarf der Katze ausgewogen und ausreichend abgedeckt ist.


Katzen können einen Getreideanteil bis zu zirka 7% verdauen und verwerten. Der Getreideanteil in unserem Biokatzenfutter ist weniger als 5% und dient dazu die Funktion des Felles der Maus zu simulieren.


2. Katzen brauchen hochwertiges Protein. Die gesetzlich vorgeschrieben Angaben zum Inhalt von Rohprotein im Futter sind nur aussagekräftig,
wenn gleichzeitig erwähnt wird, woher das Protein stammt. Zum Beispiel: 30g Federmehl haben den selben Rohproteingehalt wie
100g Muskelfleisch. Natürlich ist Federmehl kein hochwertiges Protein, wird aber im Tierfutter verwendet.
Der Biofleischanteil von über 30% ist artgerecht. Die Innereien sind Bioherz (=Taurin), Biolunge (=Eisen, Lunge hat mehr Eisen als
Muskelfleisch), Bioleber (=Vitamin A, wenn im Futter keine Geschmacksstoffe enthalten sind, frisst die Katze kein
Futter, dass zuviel Vitamin A enthält), Bioeuter und Biopoulethals(=Kalzium und Vitamin D Lieferanten), Nieren (=Eisen und Zink Lieferant).
Wir deklarieren alle Zutaten exakt, auch auf der Verpackung.

3. Die Universität Zürich macht in unserem regelmässig Analysen unseres Biokatzenfutters.
Hier die Angaben der Inhaltstoffen: Feuchtigkeit 70 %, Rohprotein 13.6%, Rohasche 2 %, Rohfett 7 %, Rohfaser 1.6 %, Ca 0.2%, P 0.2%,
0.6 MJ/ 100g. "


Ich werde mir auf jeden Fall mal so eine Wurst besorgen und testen ob
die Katzis (die Mauskopie :lol: ) mögen.

Grüssli
Karu und Rasselbande und Stallbüsis
Mach dich schlau für deine Katze, sie hat nur dich.

(Zitat von Ramona Bülow)

Benutzeravatar
michaela
Frau Admin
Beiträge: 19814
Alter: 38
Registriert: 18.05.2006, 07:00
Wohnort: züri oberland / wallis
Kontaktdaten:

#8 Beitragvon michaela » 29.05.2007, 12:35

hallo karu

meinst das wär auch was für cnichen?

danke

liebe grüsse
Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt -
durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.
E.M. Hemingway

Benutzeravatar
Karu
Beiträge: 2496
Registriert: 28.07.2006, 21:18
Wohnort: 8602 Wangen

#9 Beitragvon Karu » 29.05.2007, 14:09

hallo michaela

ne, diese mäuse-kopie-wurst würde ich keinem cnichen geben, proteingehalt und phos sind mir da viel zu hoch.

aber für die gesunden katzis, sicher ein gutes futter, wenn sie es mögen.
grüssli
karu und rasselbande und stallbüsis
Mach dich schlau für deine Katze, sie hat nur dich.

(Zitat von Ramona Bülow)

Blues
Beiträge: 282
Alter: 53
Registriert: 15.05.2007, 17:02
Wohnort: Kanton SG

#10 Beitragvon Blues » 29.05.2007, 18:51

Ich habe es meiner Katze mal angeboten aber die hat die Nase gerümpft und kehrt gemacht :? !

Naja es geht ums probieren.

Ist wohl aber eher schon geeignet für eine gesunde Katze!

LG

Blues

AndreaV

#11 Beitragvon AndreaV » 29.05.2007, 23:55

ich hab mir die mühe gemacht und einen vorrat an bio-futter von almo nature gekauft....wollte mal etwas gutes tun für meine beiden. resultat, ausser einer sorte mit huhn lassen sie alles demonstrativ stehen, wenn es sein muss 24 stunden...bin nach etlichen fortwerfaktionen wieder beim whiskas gelandet....ich weiss, ich weiss...nicht gerade toll...aber das fressen sie wenigstens, wenn auch dort nicht alle sorten. da meine so schnäderfräsig sind und nur kleine mengen vertilgen, bin ich froh, dass sie überhaupt was fressen....

Benutzeravatar
Jessy
Beiträge: 1278
Alter: 34
Registriert: 16.09.2006, 13:35
Wohnort: Heerbrugg, Schweiz

#12 Beitragvon Jessy » 30.05.2007, 14:25

ich geb meinen jetzt das Nature's Best von Hills. Das normale trofu von hills sind so kleine kugeln. und lino schluckt es immer im ganzen runter. Und die sind grösser und kleine fische, kreuz und herzen. Meine mögens.
Bild

Benutzeravatar
hexenhaus
Beiträge: 8694
Alter: 69
Registriert: 14.08.2006, 16:41
Wohnort: Agglo Zürich
Kontaktdaten:

#13 Beitragvon hexenhaus » 30.05.2007, 14:44

Jessy hat geschrieben:ich geb meinen jetzt das Nature's Best von Hills. Das normale trofu von hills sind so kleine kugeln. und lino schluckt es immer im ganzen runter. Und die sind grösser und kleine fische, kreuz und herzen. Meine mögens.


sind wir denn nun nicht mehr beim thema kopien biokatzenmäuse :? :? - also nafu :wink:

eine alternative wären natürlich getrocknete trofu mäuse :roll:

grüssli
Alice mit den wieder 12 Hexenhauskatzen, und für immer im Herzen meine vielen unvergesslichen Sternchen (Mauzi ging am 22. Juli 2016 über die Regenbogenbrücke)

Sarah

#14 Beitragvon Sarah » 30.05.2007, 14:49

tja, die haben aber auch zu wenig feuchtigkeit... :wink:
ich habe auf jeden Fall mal ein Pack bestellt. Wenns meine nicht mögen, mögen es bestimmt die anderen in der Station.


Ich sage Euch dann, wies ankommt...


LG

Sarah

Benutzeravatar
Jessy
Beiträge: 1278
Alter: 34
Registriert: 16.09.2006, 13:35
Wohnort: Heerbrugg, Schweiz

#15 Beitragvon Jessy » 30.05.2007, 14:55

oje das hab ich doch glatt überlesen mit dem NaFu :oops: Was ist denn heut los mit mir???
Bild

Benutzeravatar
Karu
Beiträge: 2496
Registriert: 28.07.2006, 21:18
Wohnort: 8602 Wangen

#16 Beitragvon Karu » 05.06.2007, 10:34

Hallo
Habe eben den von Silvie reingestellten Artikel "Katzen würden Mäuse kaufen" gelesen :lol: :lol: (Danke Silvie)

Da muss ich doch noch von meiner Erfahrung mit der Bio(Mäuse)- Wurst berichten.
Es kam genau so wie ich vermutet habe, alle meine Fertigfutter - Junkies haben sie nicht gefressen.
Bei den Stallkatzen haben Tinew, Brumbrum und Blackine die Wurst sehr gerne gefressen, es sind die Katzen welche einmal pro Tag Rohfleisch erhalten. Da gilt halt auch das Motto: " Was Bauer nicht kennt isst er nicht".

Liebe Grüsse
Karu und Rasselbande
Mach dich schlau für deine Katze, sie hat nur dich.

(Zitat von Ramona Bülow)

Benutzeravatar
nemi_suna
Beiträge: 91
Alter: 36
Registriert: 18.11.2008, 12:45
Wohnort: Bern

#17 Beitragvon nemi_suna » 27.11.2008, 14:53

Hallo zusammen.
Ich bin kürzlich erst über Biokatz "gestolpert" und finde es klingt super (hab's noch nicht gekauft aber möchte ich heute abend machen). Da der Thread hier schon etwas älter ist, würde mich interessieren, ob jemand von euch heute (noch) Biokatz füttert und was ihr für Erfahrungen damit gemacht habt.

Ich stelle mir vor, meine zwei Büsis (17 Wochen) ca. zur Hälfte mit Biokatz und zur Hälfte mit Trofu zu füttern. Trofu ist zur Zeit noch Hills Kitten Chicken, wir haben leider einen Riesensack davon gekauft, bevor ich mich hier über Ernährung schlauer gemacht habe :umpf. Wenn der Sack mal weg ist, gibt's dann Pronovita, Acana und evtl. Orijen (obwohl ich da noch neuere Erkenntnisse bezüglich des Rückrufs in Australien abwarten möchte).

Die beiden Kleinen kriegen ausserdem auch ab und zu Frischfleisch und stehen gerade total auf Hühnerherzen. Kann ich davon eins pro Tag und Katze füttern, oder spricht da irgendwas dagegen? Sind ja wahrscheinlich keine 20%, oder (bin in Mathe nicht so super :oops:)?

Danke für eure Rückmeldungen!
Liebe Grüsse

Tina mit Nemi und Suna

Manu

#18 Beitragvon Manu » 27.11.2008, 21:31

Ich füttere seit fast 2 Jahren Biokatz. Anfangs mochten sie es nicht so sehr, da keine Lockstoffe drin sind. Heute fressen es alle drei mit Wonne :a4 .

Mein CNIchen hat übrigens seit er dieses Futter bekommt bessere Blutwerte als vorher und ein super Gewicht (vorher nur 3.5 kg, heute 5.3 kg). Ich denke es liegt daran, dass auch die restlichen Inhaltsstoffe sehr gut sind.

Biokatz kommt übrigens auch bei unseren meisten Pfleglingen sehr gut an. Ob diese nun schon Mäuse hatten oder nicht...

Benutzeravatar
Heidi
Moderatorin
Beiträge: 4416
Registriert: 03.01.2008, 00:24
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

#19 Beitragvon Heidi » 27.11.2008, 22:25

Meinen Katzen schmeckte leider Biokatz überhaupt nicht. Aber wahrscheinlich hat Manu das einzig Richtige getan und nicht gleich nachgegeben. Ich werde nächstens erneut einen Versuch starten :a13

LG
Heidi mit Leonie, Ruby, Oraja, Lavinia, Emily und Cucciola

Benutzeravatar
nemi_suna
Beiträge: 91
Alter: 36
Registriert: 18.11.2008, 12:45
Wohnort: Bern

#20 Beitragvon nemi_suna » 28.11.2008, 18:23

Danke für euer Feedback, dann scheint das ja qualitativ wirklich gut zu sein, super :a4.

Ich hab meinen beiden heute Mittag Biokatz ("Huhn") vorgesetzt, und die haben sich voll drauf gestürzt. Suna hatte sogar nach einer zweiten Portion und Nemis Resten immer noch nicht genug. So verfressen ist sie sonst eigentlich nur bei Frischfleisch :a49. Bisher also ein voller Erfolg. Und das Zeug riecht auch sehr angenehm und sieht fein aus, mein Freund wollte es fast selber essen. Werde den Versuch also sicher mal noch weiter ziehen.
Liebe Grüsse



Tina mit Nemi und Suna


Zurück zu „Ernährung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast