Heikles Sorgenkind

Alles rund um die Ernährung

Moderatoren: brigitte, michaela

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
coonie11710
Beiträge: 8
Registriert: 12.12.2012, 22:15

Heikles Sorgenkind

#1 Beitragvon coonie11710 » 12.12.2012, 22:26

Hallo liebe Foris..
Ich hab mich jetzt extra mal auf diesem Forum angemeldet um mir den einen oder anderen guten Rat abzuholen. Es geht um meinen Mainecoon Kater Tayfun.. der süsse ist unterdessen 2.5 Jahre alt und hatte vor 2 Wochen ne üble OP .. Darminvagination.. wurden 4 cm Darm entfernt, da bereits abgestorben.. :( die OP hat er soweit gut überstanden, doch hat er in der Klinik bereits das Futter verweigert... da er recht lange da war und erst wieder angefangen hat zu fressen als er wieder in den eigenen vier wänden war ist er inzwischen ziemlich abgemagert und wiegt grad mal noch 4.3 Kilo.. Nun hat mich das Ereignis natürlich sehr zu schaffen gemacht, vorallem da ich von vielen schon gehört habe, dass ihre Katzen weitere Darminvaginationen hatten und diese oftmals wegen Kraftmangel nicht mehr überlebten.. Es gilt also, den Kleinen hochzupäppeln. Nun zum Problem: Er frisst praktisch NICHTS !! sowas hab ich noch nie gesehen! Seit Geburt hat er jegliches NaFu verweigert und frisst lediglich sein Hills Natures Best und verschiedene Leckerlis, welche natürlich nicht sonderlich gesund sind. Ansonsten keine Chance: Keine Hühnerbrust, kein Eigelb, keine Butter, kein Käse... NICHTS! Aus Angst, dass das ständige Trockenfutter schädlich für ihn sein könnte, plane ich ihn natürlich auf NaFU umzustellen. Hab das TroFU jetzt schon ziemlich eingeweicht, was er ohne grössere Probleme frisst.. sobald ich aber die kleinste Menge NaFU unterrühren will ist fertig lustig.. und hungern lassen möcht ich ihn auch sehr ungerne. Hab jetzt mal noch rinderfettpulver gekauft um ihm ein wenig Gewicht zuzufüttern und damit er wenigstens ein anständiges Trockenfutter erhält hab ich heute mal orijen bestellt. Ich weiss, das sind ziemich viele Fragen, aber so siehts derzeit in meinem Kopf aus.. Wie stell ich den Kleinen auf ein hochwertiges, darmverträgliches Futter um, ohne dass er mir weiter abmagert? Vielen lieben Dank schon mal für eure Antworten...

LG Sandra
Zuletzt geändert von coonie11710 am 13.12.2012, 17:02, insgesamt 1-mal geändert.

stella

Re: Heikles Sorgenkind

#2 Beitragvon stella » 13.12.2012, 09:45

hi sandra

oh weia, ich weiss zwar nicht was das genau ist, aber 4cm darm entfernen ist nicht ohne. schön dass er zumindest die op gut überstanden hast. du hast recht, ich finde es jetzt auch sehr wichtig, dass er wieder zu kräften kommt.

mal grundsätzlich: kennst du dich ein bisschen mit futter aus? wie du gutes nafu von schlechtem nafu unterscheiden kannst? hills finde ich persönlich kein hochwertiges futter, das ist einfach nur teuer und hat auch nichts besseres drin als das schrottfutter aus dem supermarkt. ich würde dir empfehlen, mal oben rechts auf die bannerwerbung zu klicken. in binos futtershop bekommt man nur wirklich hochwertiges futter, gut möglich dass du da eine sorte findest, die deinem kater schmeckt. ich würde ihm halt mal das nafu hinstellen und ihm einfach nix anderes geben. einen tag lang kannst du es versuchen, wenn er dann immernoch nichts frisst, gibst ihm halt wieder sein trofu. aber es ist möglich, dass er, wenn er richtig hunger hat, doch noch ans nafu geht. das problem ist halt, dass beim hochwertigen nafu die lockstoffe im futter fehlen, wenn sich die katze ein leben lang an diese süchtig machenden stoffe gewöhnt ist, ist es schwer sie an ein futter ohne zu gewöhnen. aber grad wenn ein stück darm fehlt, finde ich es wichtig, ihm wirklich was hochwertiges, was er gut verdauen und verwerten kann, zu geben

hast du auch schon rohes fleisch probiert? da könntest du auch mal rumprobieren, ob es etwas gibt, das ihm schmeckt. du darfst ihm alles anbieten, ausser produkte vom schwein. ansonsten darf man alles geben, innereien, haut, knochen. viele katzen bevorzugen geflügel, vielleicht mag er hühnerflügel oder pouletherzen? da stehen viele katzen total drauf. wenn du nebenbei noch nafu fütterst, kannst du bis 20% mit rohem fleisch ersetzen, ohne dass du zusätze hinzu geben musst. willst du mehr rohes fleisch geben, musst du supplementieren. dann würde ich dir unser barf-thema im ernährungsthread empfehlen, da findest du tipps für den einstieg.

das rinderfettpulver hab ich auch, bei mir hat es sehr geholfen, als vor allem meine beiden grossen über die sommermonate so stark abgenommen hatten. sie kamen halt manchmal bei schönem wetter nur alle zwei tage nach hause und haben dann erst noch die fütterung verpasst, kein wunder also.

ich wünsch dir viel glück für die futterumstellung! viele haben hier erfahrung mit der umstellung von trofu-junkies auf nafu, nicht immer klappt es erfolgreich. sind halt schon sehr eigen, diese viecher :a10

Zauberfee

Re: Heikles Sorgenkind

#3 Beitragvon Zauberfee » 13.12.2012, 09:56

Hallo und erstmal :m4
Der arme Kleine hat ja ganz schön was mitgemacht :a6
Umstellen auf NaFu wär natürlichtoll,wird aber wohl schwierig wenn er so gar keine Reserven hat, imMoment muss er wohl vorallem zulegen undkräftiger werden ;)
Trinkt er genügend? Mag es was ganz besonders? ( Katzenmilch?)
Ich glaube irgendwer hatte das mal getestet:
http://www.recoactiv.de/appetitlos_katz ... 3godAikAZA
oder sowas:
http://www.premiumtierfutter.de/xanario ... 3godU2EANQ
ev auch Bioserin?
Nimmt erFlüssiges vonalleine, oder lässt er sich auch Assistenzfüttern?
Wenns am Appettit liegt, und nichts hilft kann ev der Einsatz von V.alium Sinn machen.

stella

Re: Heikles Sorgenkind

#4 Beitragvon stella » 13.12.2012, 10:28

das stimmt natürlich, zunehmen ist jetzt das wichtigste.

das orijen hab ich auch, ich finde das ist eines der besten trofus, die es gibt. abgesehen davon, dass trofu wirklich nicht besonders gesund ist, hat das orijen einen sehr hohen fleischanteil und kein getreide oder sonstigen schrott drin. wäre halt schön, wenn er das trofu irgendwann nur noch als gudeli bekommt und ansonsten nafu frisst. vielleicht findest du ja eine nafu sorte, die ihm auf anhieb sehr gut schmeckt, das kommt auch manchmal vor. meiner mäkelkatze schmeckt das porta 21 holistic sehr gut, es ist das einzige nafu, das sie nimmt. ansonsten nur trofu :a14 aber immerhin nimmt sie das porta.

vaalium hat bei meiner lilly gut geholfen, als sie kokzidien hatte (parasiten) und vom df so abgemagert und ausgetrocknet war. eine woche war sie beim ta, und erst nachdem sie ihr das mittel gespritzt hatten, hat sie wieder angefangen zu fressen, da es appetitanregend wirkt.

es gäbe von diversen herstellern auch rekonvaleszenz futter (nafu), das besonders kalorienreich ist. zb. kattovit. es ist auch nicht besonders hochwertig, aber sie sollten schnell zunehmen davon.

Benutzeravatar
Jinushka
Beiträge: 1285
Alter: 27
Registriert: 20.09.2009, 00:31
Wohnort: Bern

Re: Heikles Sorgenkind

#5 Beitragvon Jinushka » 13.12.2012, 11:59

Hey
Also fasten lassen könnte man ihn ja theoretisch bis zu 12 hh aber in seinem zustand würd ich das lassen! rohes fleisch würd ich jetzt auch nicht grad geben wenn seine verdauung ja eh schon lädiert ist. Versuch doch mal gekochtes poulet oder nafu- stückli (für die umstellung muss es ja nicht direkt das prrfekte hochwertigste futter sein ;) ) ganz klein schneiden und mit viiiiel gemörsertem lieblingstrofu zu panieren. Bei meiner hat das bwi der umstellung zu frischfleisch wunder gewirkt :) das trofu kannst du dann langsam reduzieren bis ers ohne frisst und dann kannst du neue/bessre nafu sorten untermischen und so umstellwn. im moment ist abrr wohl das wichtigste dass er überhaupt frisst! Es gibt auch so spezielle päppelpastebn vom ta, evtl wäre das noch was?
Lg & viel erfolg!
Andrea
Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man unterlässt (Laotse)

Don't breed or buy, while shelter pets die!

Andrea
mit Google, Mikosch, Wilma, Janie, Plio im Herzen

Benutzeravatar
hexenhaus
Beiträge: 8692
Alter: 70
Registriert: 14.08.2006, 16:41
Wohnort: Agglo Zürich
Kontaktdaten:

Re: Heikles Sorgenkind

#6 Beitragvon hexenhaus » 13.12.2012, 13:55

:winke sandra

bubble mein unanfassbarer wildling hatte im februar 2010 eine dünndarminvagination. leider konnte ich ihn erst notfallmässig ins tierspital bringen, als er schon sehr schwach war und kot erbrochen hat :a20 .

wenn du magst, kannst du seine geschichte hier nachlesen:
viewtopic.php?f=4&t=6805&hilit=bubble+weiter+leben&start=20

bei bubble musste ein teil des dünndarms und der blinddarm entfernt werden und die ärzte meinten, er könne in zukunft wahrscheinlich kein vitamin B resorbieren, da der teil des dünndarms (ileus) der dafür zuständig ist, wahrscheinlich total entfernt wurde. 100% sicher war man sich jedoch nicht. ich sollte eigentlich jeden monat eine vitamin B12 spritze machen lassen, doch das ist bei bubble, der sich nicht anfassen lässt rein unmöglich.

welcher teil des darms würde denn bei deinem katerchen entfernt?
ist die versorgung mit vitamin B12 weiterhin sichergestellt?

bei bubble kommt noch hinzu, dass er - der früher auch rohfleisch frass - seit der OP ebenfalls sozusagen nur noch ausschliesslich trofu frisst. ich gebe ihm vitamintabletten, auch zobaline wo das vitamin B12 direkt von den mundschleimhäuten aufgenommen werden soll. ich versuchte, ihm zumindest nur
felican oder orjen trofu zu geben, doch mit der zeit mochte er es nicht mehr. ich weiss auch, dass jegliches trofu schlecht für ihn und auch für die andern katzis ist. doch fressen müssen sie ja.

bubble ist trotz dieser ernährung bis heute gesund geblieben und hatte nie mehr probleme mit seinem darm.
ich würde mich an deiner stelle nicht verrückt machen mit dem gedanken an eine erneute darminvagination.
wenn dein katerchen absolut nur trofu fressen mag, würde ich mal zuerst das hill's trofu mit orjen oder felican mischen und einfach weiterhin immer wieder versuchen ihm nafu, eigelb, rohfleisch, quark etc. etc.schmackhaft zu machen.

ich freue mich über jeden bissen nafu oder rohfleisch der bubble frisst.zum glück mag er seine vitaminli und frisst diese wie leckerli.

alles gute für tayfun
Alice mit den wieder 12 Hexenhauskatzen, und für immer im Herzen meine vielen unvergesslichen Sternchen (Mauzi ging am 22. Juli 2016 über die Regenbogenbrücke)

Benutzeravatar
coonie11710
Beiträge: 8
Registriert: 12.12.2012, 22:15

Re: Heikles Sorgenkind

#7 Beitragvon coonie11710 » 13.12.2012, 15:27

Hallo ihr Lieben,

Vielen lieben Dank für eure Antworten... :a17 Ich hab heut dicke Post bekommen.. das Rinderfettpulver und das Orijen Futter ist eingetroffen.. Also Hopp: Kater gepackt, mal am TroFU schnuppern lasssen.. mann mann den Sprung hättet ihr sehen müssen ! Kniehoch, so richtig geschüttelt hats ihn und dann wollte er gleich versuchen das ungeliebte Trockenstückchen zu verscharren :a20 Sein Bruder (dem gehts prima und der ist absolut nicht heikel) hat freudig geknabbert. Naja, immerhin nicht ganz umsonst gekauft !! Schon ein wenig frustriert hab ich dann das Rinderfett eingeflöst.. per Spritze und verdünnt mit Wasser versteht sich.. über das Futter verstreut würd er nur wieder nen schreckenssprung hinlegen --> Eine gute Nase scheint er ja zu haben :-) Hab dann noch den Tip mit der Milch befolgt. gleiches Spiel wie bei allem anderen: kurz geschnuppert und dann seinem Bruder Platz gemacht, der wacker reinhaut !! Ach menno.. Rohfleisch hab ich auch schon versucht.. hab die 20 Eintagsküken jetzt noch in der Tiefkühlbox.. Zuerst einfach so hingegeben: Kein INteresse.. Dann an eine Spielangel geknüpft un durch die Wohnung gezogen (auf dass die Nachbarn mich nicht einliefern lassen) und dann.. als auch das nichts gebracht hat: zerteilt und verstückelt, damit sie den Duft intensiver riechen und an die Innereien kommen! Naja. letztlich hats der Fuchs gemampft...

Was das NaFU betrifft, kauf ich eigentlich (soweit ich weiss) hochwertiges Futter.. hab bis jetzt Harmony, almo nature und Leonardo gefüttert.. gestern hab ich zusätzlich noch terra felis, catz finestfood und vetconcept bestellt.. Aber ich sehs schon kommen: Der Bruder wird sich freuen und der Patient langsam einen Auszug in Erwägung ziehen, weil ich die letzten Tage ständig versuche ihm Dinge vorzusetzten, die er partout nicht will !!!! :u4

Deine Geschichte über die Invagination lese ich gerne nach.. Besten Dank dafür. Bis jetzt hab ich leider nur sehr negative Gräuelgeschichten gelesen und deshalb auch seit Tagen nicht mehr richtig geschlafen.. ich verfolg den Kleinen auf Schritt und Tritt, will wissen, ob er Kot absetzt, frisst, spielt etc.. Wahrscheinlich, dass sich meine Nervosität auch etwas auf ihn überträgt.. Ich stalk ihn ja schon fast !! :a49 Bei ihm haben sie übrigens auch einen Teil des Dünndarms rausoperiert. Der Rest war anscheinend in Ordnung und ich freu mich seither wie ein kleines Kind, sobald ich was festes im Kistchen vorfinde :br

Hab mir schon überlegt heute mal als TroFU nur das Orijen hinzustellen und daneben Nassfutter vermischt mit seinem LieblingsTroFU.. dann könnte er wählen zwischen Regen und Traufe :a24

Ich hoff es geht bald aufwärts.. Was mir auch Sorgen bereitet ist seine Psyche.. Seit der OP und dem langen Aufenthalt in der Klinik ist er nicht mehr der Alte. Hab ihn am Montag zum operieren gebracht und konnt ihn am Donnerstag Abend das erste mal heimholen.. Mannmann war ich froh als er wieder zu hause war.. er ist durchs ganze Haus gedüst, dann hat es den Anschein gemacht als wär er todmüde plötzlich und dann: ist er bewusstlos geworden.. einfach so.. erst gezuckt, dann Kopf runtergefallen.. nix mehr!! Hab ihn geschüttelt und seinen Namen gerufen, Nichts! Keine Reaktion mehr ! Augen verdreht weiss.. dann wieder wach, dann wieder Koma.. Ich voller Panik wieder notfall zurück in die Klinik mit dem Kleinen.. In der KLinik hat er nichts mehr derartiges gezeigt. Der Arzt tippte auf (ich fass es nicht) Tiefschlaf. Deer ganze Stress von der Klinik, gekoppelt mit dem Gefühl endlich wieder daheim zu sein, hat er sich wohl einfach total erschöpft fallen lassen.. Seither hab ich das nicht mehr bei ihm gesehen, dafür rss (rolling skin syndrom) immer mal wieder.. nicht schön anzusehen, aber geht gott sei dank nicht lange. Hab jetzt mal nen feliway stecker besorgt! Hoffe das legt sich auch noch.. Armer kleiner Schatz..

p.s. ENtschuldigung dass ich euch hier so volltexte.. ich mach mir einfach so sorgen um den süssen :u4

stella

Re: Heikles Sorgenkind

#8 Beitragvon stella » 13.12.2012, 16:06

du bist hier genau richtig, volltexten, die sorgen von der seele schreiben, einen klaren kopf kriegen :a4 :v2

also so eine op mit klinikaufenthalt ist für manche katzen eben wirklich ein schock. ich schätze, er ist eher ein sensibler kater? ich persönlich, versuche vor grossen eingriffen immer eine tierkommunikation durchführen zu lassen (ich habe zb. alle katzen auf die kastration vorbereitet), aber im notfall geht das natürlich nicht. stell dir mal vor, du hast starke schmerzen, jemand packt dich, bringt dich an einen fremden ort, dort wirst du narkotisiert, dann wachst du auf mit einer riesen narbe und vielleicht immer noch mit schmerzen, dein dosi ist nicht da, nur fremde leute und andere kranke tiere.. das stelle ich mir sehr beängstigend vor. vielleicht möchtest du mal eine tk machen lassen, zum ausprobieren? wir haben hier im forum schon einige themen dazu, wenns dich interessiert kannst du ja mal die suchfunktion benutzen.

vielleicht wären auch bachblüten eine gute idee.

dass er so mäkelig ist, ist natürlich doof. :a6 bevor er wegen den futterexperimenten weiter abnimmt, würde ich ihm sein trofu geben. hast du mal probiert, das trofu mit wasser einzuweichen? das geht manchmal ganz gut und wäre eine akzeptable zwischenlösung.

hast du nur die küken ausprobiert? das ist nicht jedermanns (bzw. jederkatz) sache. manche katzen mögen bloss eine einzige fleischsorte, alles andere ist bäh. da würde ich schon noch mal einiges ausprobieren.

wie stehts mit schlagrahm, kaffee- und vollrahm? rahm hat weniger laktose als milch.
hüttenkäse? lachsöl? fisch (roh und getrocknet)? mag er gudelis? welche art? gelatine? es gibt barfer, die mit gelatine eine sosse für ihre lieblinge zubereiten, manche katzen mögen das sehr. gekochtes fleisch hast du auch schon getestet? oder vielleicht lieber gebraten.

ich glaube ich würde jetzt einfach alles mal durchtesten, auch gudelis, auch ungesundes futter, um vielleicht irgendetwas zu finden, das er mag, und worauf du aufbauen kannst, dass er sich später vielleicht auch an was anderes, gesünderes gewöhnt.

Benutzeravatar
coonie11710
Beiträge: 8
Registriert: 12.12.2012, 22:15

Re: Heikles Sorgenkind

#9 Beitragvon coonie11710 » 13.12.2012, 17:07

Tierkommunikation? Was darf man denn darunter verstehen? Hatte mal ne Freundin, die hat mit so einer Esoterik-Dame über Telefon Kontakt zu ihrer Katze aufgenommen.. Meinst Du sowas? :a18

Was die Nahrungsanregung betrifft: Das hat er bereits beim TA gespritzt bekommen! Sie wolten ihn dazu bringen was zu fressen, damit der Darm wieder in Gang kommt.. Hat aber gar nichts gebracht. Erst als ich ihn - nach dem Horrorszenario vom DO - am FR wieder nach Hause holte, hat er was zu sich genommen.
Bezüglich Problemen mit der Aufnahme von Vitamin 12 hat der TA nichts gesagt.. er meinte auch, ich müsse nichts spezielles füttern.. einfach weiter wie gehabt.. :a19 aber nungut.. hab ja alles schon versucht, was der Kühlschrank so hergibt.. und scheiter jedesmal wieder kläglich :a49
Zuletzt geändert von coonie11710 am 13.12.2012, 19:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
coonie11710
Beiträge: 8
Registriert: 12.12.2012, 22:15

Re: Heikles Sorgenkind

#10 Beitragvon coonie11710 » 13.12.2012, 17:09

Das ist er übrigens, mein Kleiner :schnurr :schnurr :schnurr
Dateianhänge
314.JPG
Das ist er übrigens, mein Kleiner :-)
314.JPG (108.82 KiB) 970 mal betrachtet

stella

Re: Heikles Sorgenkind

#11 Beitragvon stella » 13.12.2012, 17:41

coonie11710 hat geschrieben:Tierkommunikation? Was darf man denn darunter verstehen? Hatte mal ne Freundin, die hat mit so einer Esotherik-Dame über Telefon Kontakt zu ihrer Katze aufgenommen.. Meinst Du sowas? :a18


:lach tja nun ja, genau das :mrgreen:
ich persönlich bin felsenfest überzeugt dass es funktioniert, ich habe das schon oft machen lassen, auch schon selbst einen kurs belegt und schon sehr viele schöne erlebnisse gehabt.
es ist eigentlich ganz simpel: man nimmt telepatisch kontakt auf mit dem tier. das funktioniert und lässt sich sogar wissenschaftlich erklären, denn wenn man davon ausgeht, dass gedanken elektrische impulse und wir alle magnetisch sind, ist es eine rein physikalische angelegenheit. :mrgreen:

ich war spätestens nach folgender geschichte überzeugt: die katze meiner schwester lebt bei meinen eltern zuhause (sie haben also nicht die gleiche adresse, diese war der tk nicht bekannt). in der nähe meines elternhauses gibt es einen schweinemastbetrieb. auch dies war der tk nicht bekannt. nach ihrer kontaktaufnahme mit der katze fragte sie aber, ob es einen schweinestall gäbe. die katze habe ihr nämlich diesen sehr typischen geruch geschickt, sie fände diesen geruch ganz ganz übel! :a18 diese frau hätte schon eine art computer-hackerin oder sonst was sein müssen, um herauszufinden, wo meine eltern zuhause sind und dass es da einen schweinestall gibt, das konnte sie einfach nicht wissen.
oh warte, ich hab noch einen. :mrgreen: bei artemis und boba hab ich auch schon mehrmals eine tk machen lassen, die erste kurz nachdem sie zu mir gekommen sind. artemis sagte, sie vermisse ihr mami, und schickte der tk ein bild von der mama. eine halblanghaarige, schwarz-weisse katze :a4 das zu erraten ist wohl schlicht unmöglich, das konnte sie bloss von artemis und boba wissen.
oh, und noch das letzte :mrgreen: (ich schwörs). als ich lilly und henwen bekam (sie stammen aus griechenland aus einer messiwohnung, war eine ganz üble geschichte), liess ich auch eine tk machen, bevor sie zu mir kamen. die organisation, die mir die zwei vermittelte, sagte, die zwei seien gesund und einigermassen zwäg. die tk sagte aber, uiuiui, die zwei sind viel schlechter zwäg als du meinst, das sind zwei richtige häufchen elend. und so war es :a18 sie hatten alles, was eine katze haben kann, flöhe, parasiten, entzündete augen und milben. wir mussten x-mal zum tierarzt und haben hunderte von franken liegen lassen, aber zum glück haben wir es überstanden und sie sind heute kerngesund. glück gehabt. über die zwei katzen in griechenland konnte sie unmöglich irgendwie etwas herausgefunden haben, das ich nicht wusste.

das sind für mich alles beweise, dass es funktioniert.

vielleicht magst du es ja mal ausprobieren, eigentlich hast du ausser ein paar franken nichts zu verlieren. :a4

Benutzeravatar
coonie11710
Beiträge: 8
Registriert: 12.12.2012, 22:15

Re: Heikles Sorgenkind

#12 Beitragvon coonie11710 » 13.12.2012, 18:04

:a4 oha.. na so was .. Sachen gibts! Bei meiner Kollegin musste ich damals richtig laut lachen.. Die Kommunikatorin hat ihr mitgeteilt, dass ihre Katze gerne im Gras spiele, die Farbe grün bevorzuge und die Sonne mag.. :a18 eine tolle Info für stolze 30 Franken :lach aber vieleicht gibts auch in diesem Metier weisse und schwarze schafe.. Was mir mein Kleiner wohl derzeit sagen würde: hmm.. ich ahne es schon: Her mit dem TroFU du Glucke !!! :-)

Benutzeravatar
Zombina
Beiträge: 1835
Alter: 29
Registriert: 21.01.2010, 17:15
Wohnort: Baselland
Kontaktdaten:

Re: Heikles Sorgenkind

#13 Beitragvon Zombina » 13.12.2012, 23:32

Hoi Sandra :winke

Jösses der arme kleine hat wirklich was durchgemacht.

Du sagst doch dass er eingeweichtes Trofu frisst, dann würd ich ihn jetzt einfach mal mit dem vollstopfen bis er wieder etwas an Gewicht zugelegt hat. Natürlich ist das Hills Trofu nicht das beste aber im Moment gehts ja darum dass er überhaupt mal was frisst.

Ich hab auch ein Trofu Junkie Zuhause, und der mag das Orijen auch nicht.
Aber es gibt noch jede menge anderes hochwertiges Trofu!
Schau mal hier zum beispiel:
http://www.jogis-futtershop.com/

Versuch doch als nächstes einfach mal ein paar neue Trofu Sorten aus, dort ist relativ viel Fleisch drinn, sonst gesundes Zeug und genug Flüssikgkeit bekommt er ja wenn du sie einweichst.


Ich wünsche deinem Liebling nur das beste
cats are like potato chips, you can't have just one

stella

Re: Heikles Sorgenkind

#14 Beitragvon stella » 14.12.2012, 12:28

ja leider gibt es auch scharlatane! die erzählen dann einfach sachen, die praktisch auf alle katzen passen und kassieren dafür ab. und dann sind menschen wie du zb., die es zum ersten mal ausprobieren, sehr enttäuscht und versuchen es nicht mehr, stempeln das ganze thema als humbug ab. deshalb würde ich dir empfehlen, dass du bei interesse, eine der tk die wir hier im forum empfehlen, mit der suchfunktion müsstest du einige adressen finden (gibst einfach mal tierkommunikation ein)

also es kann durchaus sein, dass eine katze sagt, sie mag gras und die farbe grün :a4 so abwegig ist das nicht. boba hat mal gesagt (als er noch klein war) er habe eine rakete im hintern :mrgreen: er sei halt immer so energiegeladen, er hat der tk sogar ein bild geschickt von ihm, wie ihm feuer aus dem allerwertesten rauskommt :lach und lilly hat mir mal eine lilafarbene lilie "geschenkt" :a24 sie schickte der tk ein bild davon und sagte ihr, sie solle mir das weiterleiten. was die tk nicht wusste: lilien sind meine lieblingsblumen, und lila ist meine lieblingsfarbe :a4 hach, ich muss unbedingt bald auch wieder einen termin abmachen für die ganze bande, es macht einfach so viel spass und es ist jedes mal wieder verblüffend.

nochmals zu der ernährung: ich finde auch, lieber jetzt mal das eingeweichte trofu geben, das ist eine annehmbare variante. wenn er wieder bei kräften ist, kannst du wieder herumexperimentieren. ich würde also die tagesration trofu beibehalten und halt immer wieder mal irgend was anbieten, das er noch nicht kennt. vielleicht gefällt ihm ja irgend eine sorte futter plötzlich, und die umstellung klappt doch noch.

Benutzeravatar
coonie11710
Beiträge: 8
Registriert: 12.12.2012, 22:15

Re: Heikles Sorgenkind

#15 Beitragvon coonie11710 » 14.12.2012, 21:51

hallöööchen ihr Lieben,

Hatte heute ein kleines Erfolgserlebnis :) war heute unterwegs und hab mir mal noch n anderes getreidefreies TroFU geholt (Happy-Cat).. und siehe daaa: Tayfun mag es :br da hab ich das hills trockenfutter natürlich grad aus dem Fressnapf verbannt.. jetzt hat mich die Verkäuferin aber tatsächlich verunsichert.. Sie hat mir erzählt, es sei nicht nachvollziehbar, dass man getreidefreies Futter produziere, weil die Katze das brauche um gesund zu bleiben.. Sie nehme das in der Natur ja auch zu sich, wenn sie Mäuse und Vögel fresse, welche selbst Getreidefresser seien... Na wie ist das denn nun? Weiss jemand von euch mehr? Ist jetzt kein Getreide besser oder fehlem meinem süssen jetzt wichtige Stoffe??? :a36

Vielen Dank für eine Aufklärung

Benutzeravatar
Zombina
Beiträge: 1835
Alter: 29
Registriert: 21.01.2010, 17:15
Wohnort: Baselland
Kontaktdaten:

Re: Heikles Sorgenkind

#16 Beitragvon Zombina » 14.12.2012, 22:15

:winke

Ob Katzen nun Getreide benötigen oder nicht ist meiner Meinung nach etwas unklar.

Natürlich isst eine Maus Getreide und hat das dann verdaut in ihrem Magen.
Aber.. das ist höchstens 5% der Maus. Und viele Katzen lassen die Mägen der Mäuse übrig und fressen sie nicht.

Und wenn du schaust, wieviel % Getreide im Hills oder ähnlichem (auch Nassfutter) drinn ist wirst du stauenen, nämlich meistens 70-80%

und DAS ist viel zuviel. Das kann eine Katze nicht verwerten, das macht sie krank.


Viele Katzen sind auch auf Getreide allergisch. Also du kannst deine Katze ganz ruhig getreidefrei ernähren.

Das Happy Cat ist bestimmt schon eine Verbesserung zum Hills, aber als Alleinfuttermittel würde ich mich trotzdem nicht darauf beschränken.
Du hast es gut, dass du noch eine zweite Katze hast die alles frisst, so kannst du ohne Sorgen immer wieder neues Trofu oder am besten Nasfu ausprobieren.
cats are like potato chips, you can't have just one

Benutzeravatar
coonie11710
Beiträge: 8
Registriert: 12.12.2012, 22:15

Re: Heikles Sorgenkind

#17 Beitragvon coonie11710 » 14.12.2012, 23:57

huch, diese Katzenernährung ist ja alles andere als simpel.. hab da mal noch nen guten Beitrag in nem anderen Forum gefunden. sachlich und gut erklärt wie mir scheint.. da bringts auch nichts, wenn die in nem Futter das ganze Getreide durch Pflanzenzeugs ersetzen... Hach.. also heissts weitersuchen..

http://www.katzen-forum.net/ernaehrung- ... nicht.html

p.s. naja.. unterdessen hab ich soviel Zeug, das der kleine nicht frisst und der grosse dann mal noch ersatzweise fressen sollte.. da kommt der nie hinterher :-)

Benutzeravatar
Zombina
Beiträge: 1835
Alter: 29
Registriert: 21.01.2010, 17:15
Wohnort: Baselland
Kontaktdaten:

Re: Heikles Sorgenkind

#18 Beitragvon Zombina » 15.12.2012, 16:49

Danke dir für den Link.
Ist wirklich sehr verständlich geschrieben.

Schau ich barfe (rohfleischernährung) ein Teil meiner Katzen und ich gebe an Balaststoffe nur ca 5% geraffelte Karotten oder Zuchhetti.
Also nur Gemüse. Getreide gebe ich keines regelmässig.
Vieleicht 1 mal im Monat anstattt das Gemüse etwas Weizenkeime. Aber eigentlich bräuchte es das ja garnicht im Futter da ich immer Katzengras rumstehen habe und alle daran knabbern.
cats are like potato chips, you can't have just one

Benutzeravatar
coonie11710
Beiträge: 8
Registriert: 12.12.2012, 22:15

Re: Heikles Sorgenkind

#19 Beitragvon coonie11710 » 15.12.2012, 21:21

Haha, stellt euch mal vor was heut passiert ist: da hab ich ja jetzt ueber tage versucht, den kleinen ans orijen zu gewoehnen und bin klaeglich gescheitert.. da kommt heut mein freund nach hause und fragt, was das fuer ein neues futter sei.. ich erklaer ihm die ganze getreidegeschichte und fueg an, dass das sorgekind leider nichts davon haelt.. nehm zur demonstration ein paar broeckchen aus der tuete, halt es hin und: ER FRISST !!!.... :br

Benutzeravatar
Esperanza
Super Nanny
Beiträge: 2233
Alter: 38
Registriert: 26.08.2009, 14:40
Kontaktdaten:

Re: Heikles Sorgenkind

#20 Beitragvon Esperanza » 15.12.2012, 22:25

coonie11710 hat geschrieben:Haha, stellt euch mal vor was heut passiert ist: da hab ich ja jetzt ueber tage versucht, den kleinen ans orijen zu gewoehnen und bin klaeglich gescheitert.. da kommt heut mein freund nach hause und fragt, was das fuer ein neues futter sei.. ich erklaer ihm die ganze getreidegeschichte und fueg an, dass das sorgekind leider nichts davon haelt.. nehm zur demonstration ein paar broeckchen aus der tuete, halt es hin und: ER FRISST !!!.... :br



a typische pupertäre trotzphase. alles was mama will, sagt wird widersprochen.

freut mich wenn Fressi weiter gefressen wird
Bild
Grüassli Tamara& Jonah, Queeny, Raja, Nala, Topas, Cosi, Trajan & Kimo


Zurück zu „Ernährung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast