Trockenfutter für die Zähne

Alles rund um die Ernährung

Moderatoren: brigitte, michaela

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Nega
Beiträge: 72
Registriert: 17.07.2014, 07:25
Wohnort: Baden

Trockenfutter für die Zähne

#1 Beitragvon Nega » 29.08.2014, 10:21

Hallo
Kann sein, dass das Thema schon mal diskutiert wurde. Greife es aber trotzdem (nochmals) auf.
Wir haben bis jetzt immer Trockenfutter gegen Zahnstein vom Tierarzt bezogen. Wir sind damit sehr zufrieden. Die Katzen fressen es gern und unsere 17 jährige Katze hatte nie Zahnprobleme und roch auch nie aus dem Mund. Da wir aber nicht immer beim Tierarzt vorbeifahren können um das Futter zu holen, wollte ich mal nachfragen, ob jemand von euch ein gutes Futter gegen Zahnsteinbildung kennt. Gibt es im Fressnapf, Qualipet oder Meiko auch ein gutes Trockenfutter?

Ich danke euch für eure Meinungen.

Liebe Grüsse
Karin
Weine nicht, weil es vorbei ist; lächle weil es schön war

Benutzeravatar
Ziva
Beiträge: 585
Alter: 28
Registriert: 07.10.2013, 19:52
Wohnort: SG

Re: Trockenfutter für die Zähne

#2 Beitragvon Ziva » 29.08.2014, 10:37

:winke Nega

Also ich füttere kein Trockenfutter, somit kann ich dir überhaupt nicht weiterhelfen was Trofu anbelangt.
Aber was wirklich gut für die Zähne und gegen Zahnsteinbildung ist, ist ab und zu ein rohes Stück Fleisch (alles ausser Schwein). Darauf können sie richtig rumkauen, das "wetzt" die Zähnchen. :)

Vielleicht gibts hier noch andere Foris die dir mit Trofu weiterhelfen können! :)
Laura mit der Boygroup Peterli, Ninet, Jamiro und Yoshi <3

Benutzeravatar
Nega
Beiträge: 72
Registriert: 17.07.2014, 07:25
Wohnort: Baden

Re: Trockenfutter für die Zähne

#3 Beitragvon Nega » 29.08.2014, 10:40

Hallo Ziva

Das mit der Rohfütterung kenne ich gar nicht. Gibst du dann einem Büsi einfach so ein rohes Stück Fleisch, z.B. Huhn, in der Grösse von einem Stück "Geschnetzeltem"?
Weine nicht, weil es vorbei ist; lächle weil es schön war

Benutzeravatar
Ziva
Beiträge: 585
Alter: 28
Registriert: 07.10.2013, 19:52
Wohnort: SG

Re: Trockenfutter für die Zähne

#4 Beitragvon Ziva » 29.08.2014, 10:59

Ja genau.
Das wäre ursprünglich die artgerechte Ernährung, da Katzen Carnivoren sind. Google mal nach BARF. Da gibts gaaaaanz viel zu lesen. :) bis zu 20 % kannst du Rohfleisch ohne Supplemente geben (heisst ohne Taurin, Kalzium, Vitamine,...). Also könntest du theoretisch einen Tag in der Woche nur Rohfleisch füttern.
Ich gebe so einmal in der Woche eine Pouletbrust in grosse Stücke geschnitten.

Du kannst auch Hühnchenflügel geben, da haben sie noch Knochetn und Haut (die haut enthält viele nährhafte Fette) zum kauen.
Einfach nie gekochte Knochen geben, die splittern!
Laura mit der Boygroup Peterli, Ninet, Jamiro und Yoshi <3

Benutzeravatar
Nega
Beiträge: 72
Registriert: 17.07.2014, 07:25
Wohnort: Baden

Re: Trockenfutter für die Zähne

#5 Beitragvon Nega » 29.08.2014, 11:08

Danke für die Info.
Weine nicht, weil es vorbei ist; lächle weil es schön war

Benutzeravatar
DaysireChipsy
Beiträge: 950
Registriert: 04.03.2013, 11:09

Re: Trockenfutter für die Zähne

#6 Beitragvon DaysireChipsy » 29.08.2014, 15:02

Denke kaum dass es Trockenfutter gibt was wirklich gegen Zahnstein hilft. Vorallem ist mir dann der Nachteil den man mit Trockenfutter Fütterung hat zu heikel (unpassende Zusammensetzung, zu trocken, kann diverse Krankheiten fördern).
Ich geb zum Teil Rohfleisch und ab und zu auch Tierhaut (wies für Hunde gibt) oder getrocknete Fleischstreifen. Da muss ordentlich gekaut werden und das hilft bestimmt 1000 Mal mehr als zwei Mal "knack" bei einem Trockenfutterbröckchen.

Benutzeravatar
Wildkatze
Beiträge: 2158
Alter: 57
Registriert: 09.08.2014, 08:37
Wohnort: Bleniotal / TI

Re: Trockenfutter für die Zähne

#7 Beitragvon Wildkatze » 29.08.2014, 16:12

Ziva hat geschrieben:Du kannst auch Hühnchenflügel geben, da haben sie noch Knochetn und Haut (die haut enthält viele nährhafte Fette) zum kauen.


Ich habe das schon soooo oft gelesen, auch für die Hunde aber ich getraue mich einfach nicht, da sind doch auch so feine Knochen :a49 dran

Wer hat denn das schon ausprobiert?

LG Béatrice
Menschen sind ein Teil der Natur, MENSCH wird man wenn man Mitgefühl entwickelt und einem schwächeren Wesen in Not hilft

Benutzeravatar
Husky92
Beiträge: 1027
Alter: 26
Registriert: 21.08.2013, 08:55
Wohnort: Grabs, SG

Re: Trockenfutter für die Zähne

#8 Beitragvon Husky92 » 29.08.2014, 16:25

Ich hab schon Hühnchenflügel gegeben, genau wie Hühnerhälse. Alles kein Problem! Unsren Hunden haben wir auch schon Hühnerkarkassen gegeben, auch ihnen hat es nicht geschadet!
GLG Husky92 mit…
Bild

Benutzeravatar
wuschy
Beiträge: 1677
Alter: 65
Registriert: 17.10.2008, 15:12
Wohnort: Uhwiesen

Re: Trockenfutter für die Zähne

#9 Beitragvon wuschy » 29.08.2014, 17:29

Unser rambo erhält zweimal die Woche einen rohen Hühnerhals und er liebt die.... :a4
die haben auch sicher weniger so kleine splitterknöchelchen :a49

gruss wuschy

Benutzeravatar
katzenkind
Beiträge: 889
Registriert: 25.02.2009, 20:43

Re: Trockenfutter für die Zähne

#10 Beitragvon katzenkind » 29.08.2014, 18:04

Meine Beiden bekommen jeden Tag einen kleinen Mitternachtshappen. Ein kleines Hühnerhälschen, zwei drei Hühenherzchen oder ein kleines Stück Rindfleisch. Es ist ein richtiges Ritual. Und beide warten immer sehnsüchtig auf diesen Moment. Wir hatten bisher noch nie Probleme mit dem Zahnfleisch. Trockenfutter gibt's bei uns nur ganz selten im Fummelbrett.
Ursula mit Filou und Millie

"Auf leisen Pfoten kommen sie wie Boten der Stille, und sacht, ganz sacht
schleichen sie in unser Herz und besetzen es für immer mit aller Macht."
Eleonore Gualdi

Benutzeravatar
Nega
Beiträge: 72
Registriert: 17.07.2014, 07:25
Wohnort: Baden

Re: Trockenfutter für die Zähne

#11 Beitragvon Nega » 30.08.2014, 10:12

Danke für eure Infos? Ich sehe, dass das Trockenfutter nicht so gut ankommt. Darf ich fragen, was ihr denn für Nassfutter gebt. Oder Barfen hier alle? Bin echt gespannt auf eure Meinungen. Ich kann noch einiges lernen betreffend Fütterung.

Liebe Grüsse
Weine nicht, weil es vorbei ist; lächle weil es schön war

Benutzeravatar
Myula
Beiträge: 680
Registriert: 30.04.2014, 10:54

Re: Trockenfutter für die Zähne

#12 Beitragvon Myula » 31.08.2014, 12:37

Zum Thema Trockenfutter:
Putzt du dir mit Keksen die Zähne? Nein? Denn genauso eine Wirkung hat das Trockenfutter auf die Zähnchen. Es ist oft viel Getreide drin (Was die Katze als reiner Fleischfresser nicht verwerten kann und sie krank macht mit der Zeit) und bei Getreide ist es halt wie bei Keksen. Getreide klebt an den Zähnen und fördert den Zahnstein eher. Natürlich gibt es immer Katzen, die Trotz Trofu ein gutes Gebiss haben und solche, die trotz Barf Zahnfleischprobleme haben. So ist jede Katze unterschiedlich :a4

Zu den NaFu Sorten: Da hat es glaube ich sogar ein eigenes Thema. Ist oben sogar angepinnt, wenn ich mich nicht irre.
Aber hier hast du ein paar Sorten, die ich super finde (und andere User des Forums auch):

Catz Finefood
Omnomnom
Granatapet
Nehls Katzenfutter

Das sind meine, die ich verwende, bis ich die Katzen ganz auf Barf umgestellt hab.

Ich wollte zuerst auch nur hochwertige Nafu füttern. Aber ich bin zum Schluss gekommen, dass Barfen gesünder und erst noch günstiger ist, wie die hochwertigen Nafu. Wieso also nicht? Alles was Dosi tun muss, ist sich einlesen und dann Fleisch schneiden, Supplemente abwiegen und hinzufügen. Gibt sogar Rechner für sowas. Kompliziertes Raussuchen der Nährwerte aus einer Tabelle fällt also weg, oder das schauen, was der Grundbedarf einer Katze denn ist. ist alles im Rechner drin :a4
Natürlich muss man verstehen, wieso der Rechner irgendwas so angibt, wie er es tut. Nicht, dass sich noch ein Fehler einschleicht :mrgreen:

Bis zu 20% darfst du Rohfleisch geben, ohne irgendwelche Nährstoffe zusätzlich hinzuzufügen (Supplemente). Das kann die Katze ausgleichen. Wenn du also pro Tag 400g NaFu gibst, darfst du auch 80g Rohfleisch zusätzlich geben :a4

Trockenfutter gibts bei mir nur im Fummelbrett. Und da hab ich Orijen. Das ist ein verhältnismässig gutes TroFu ohne Getreide. Leider halt etwas teuer. Aber da es eh nur im Fummelbrett ist, ist es Mengenmässig nicht so viel. Und da "gönne" ich mir das doch :a2

Lg Myula
Liebe Grüsse wünscht Myula mit ihren 2 Wuschels, Akimo und Amber

Benutzeravatar
Nega
Beiträge: 72
Registriert: 17.07.2014, 07:25
Wohnort: Baden

Re: Trockenfutter für die Zähne

#13 Beitragvon Nega » 31.08.2014, 12:47

@Myula
Danke für deine Ausführungen. Von dem von dir angegebenen Nassfutter hab ich noch nichts gehört. Wo hast du denn dieses gekauft?
Weine nicht, weil es vorbei ist; lächle weil es schön war

Benutzeravatar
Manuela119
Beiträge: 50
Registriert: 07.07.2014, 11:56

Re: Trockenfutter für die Zähne

#14 Beitragvon Manuela119 » 31.08.2014, 12:54

Hallo Zusammen

Wollte fragen, ob roher Fisch (z.B Pangasius ) und die grossen Crevetten den gleichen Effekt, für die Zähne erzielen wie Rind oder Poulet??

Lg Manu

Benutzeravatar
Jinushka
Beiträge: 1285
Alter: 27
Registriert: 20.09.2009, 00:31
Wohnort: Bern

Re: Trockenfutter für die Zähne

#15 Beitragvon Jinushka » 31.08.2014, 12:55

Wildkatze hat geschrieben:
Ziva hat geschrieben:Du kannst auch Hühnchenflügel geben, da haben sie noch Knochetn und Haut (die haut enthält viele nährhafte Fette) zum kauen.


Ich habe das schon soooo oft gelesen, auch für die Hunde aber ich getraue mich einfach nicht, da sind doch auch so feine Knochen :a49 dran


bzgl. der Knochen musst du dir keine Sorgen machen. Im rohen Zustand sind diese sehr biegsam und elastisch. Mäuse werden ja auch komplett mit Knochen gefressen ;) nur gekochte Knochen dürfen nie gefüttert werden, da diese durch das Kochen hart und spröde werden und daher splittern können. Daher knochiges auch nie in der Mikrowelle auftauen!
Ich habs auch schon mit Pouletflügeli versucht, wurde abgeleckt und liegen gelassen *seufz* aber grössere Fleischstücke auch ohne Knochen helfen auch fürs Zähneputzen und die Kaumuskulatur, falls du den Knochen nicht traust. Das Fleisch ist bisschen wie Kaugummi für Katzen :a25

@Nega: Gutes Nafu bekommst du z.B. bei Binos Futtershop (grünes Banner oben rechts) oder bei zooplus.de/.ch Ich find bzgl. der Sortenwahl den Link von Brigitte hier viewtopic.php?f=5&t=14684 auch noch hilfreich :) sonst einfach weiterstöbern hier im Forum :a4

lg Andrea
Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man unterlässt (Laotse)

Don't breed or buy, while shelter pets die!

Andrea
mit Google, Mikosch, Wilma, Janie, Plio im Herzen

Paloma
Beiträge: 16
Registriert: 20.02.2014, 12:35
Wohnort: Emmental

Re: Trockenfutter für die Zähne

#16 Beitragvon Paloma » 31.08.2014, 13:14

Mein Büsi bekommt eine Hand voll Trockenfutter pro Tag über und ein Beutel Nassfutter. Ausserdem kann sie nach draussen und sie ist eine ausgezeichnete Jägerin und fängt einige Mäuse pro Tag und frisst die mit Haut und Haar auf, bleibt nichts mehr übrig. Zahnsteon hat sie nicht und hat auch kein Maulgeruch.
Das liebste auf dieser Welt sind meine Tiere.


Zurück zu „Ernährung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste