Futter- wie abwechseln?

Alles rund um die Ernährung

Moderatoren: brigitte, michaela

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Cri
Beiträge: 132
Registriert: 07.12.2014, 20:11
Wohnort: Baselland
Kontaktdaten:

Futter- wie abwechseln?

#1 Beitragvon Cri » 11.04.2015, 20:19

Nachdem ich einige Jahre meinen Katzen ziemliches Schrottfutter gefüttert habe :a18 bin ich jetzt langsam auf die Welt gekommen.
Ich kenne mittlerweilen die guten Futtersorten und habe auch gleich einige davon gepostet. Zusätzlich möchte ich versuchen, ab und zu etwas rohes Pouletfleisch zu verfüttern und vielleicht sogar mal einen Poulethals. :a6

Meine Frage ist nun, wie ich die verschiedenen Futter abwechseln soll. Jeden Tag ein anderes oder morgens eines und Abends das andere oder lieber eine Woche lang das gleiche, oder.... oder.....

Ob meine Katzenlady das auch alles mitmacht ist noch eine grosse Frage. Ich habe ihr schon mal zum Anfangen verschiedene Herrmanns-Menues vorgesetzt. Wirklich begeistert war sie gar nicht. Nur mit trick 77 ( geliebtes anderes Futter unten darunter 'verstecken' oder etwas TroFu darüber streuen) hat sie wenigstens einen Teil davon gegessen.

Lieber Gruss von Christina mit Pünktli und
Pelzli, mein ewiges Prinzchen
Lieber Gruss von Christina mit Pünktli und
Pelzli, mein ewiges Prinzchen

Benutzeravatar
Myula
Beiträge: 680
Registriert: 30.04.2014, 10:54

Re: Futter- wie abwechseln?

#2 Beitragvon Myula » 14.04.2015, 13:57

Hoi Cri

Ich barfe zu 100%. Ich hab immer Tagesportionen gefroren und nehme dann so eine Tupperdose pro Tag aus dem Gefrierer. Somit haben sie morgens und abends das selbe. Funktioniert ganz gut :mrgreen:

Es gibt da so eine Regel mit dem "unsupplementierten Fleisch" (Also reines Muskelfleisch, ohne irgendwelche Zusätze). Die besagt, dass man maximal 20% der gesamten Futtermenge als Rohfleisch ohne Supplemente geben darf.
Jemand hat das dann mal nachgerechnet (ja, jemand der Ahnung hat :mrgreen: ) und rausgefunden, dass es auf Dauer keine so gute Idee ist, weil ja Fleisch mehr Phosphor als Calcium enthält (Das Verhältnis sollte aber mindestens 1:1 sein).

Wenn du aber 1x in der Woche einen "Poulettag" machst, kippt deine Katze auch nicht grad vom Stängeli :mrgreen: Solange sie gesund ist und keine Nierenprobleme hat, kann der Körper das ausgleichen.

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, kannst du ein Präparat kaufen (Felini Complete heisst das). Dort kippt man einen Löffel drüber und dann ist alles drin, was die Katze braucht :a2
Ausserdem kannst du dann ohne jegliche Sorge auch gern mal mehr als die 20% Rohfleisch geben :a13

Mit dem Dosenfutter würd ich (ist ja alles hochwertiges Futter) einfach wild mischen. Eine Dose aufbrauchen, dann blind in die Vorratskammer und die Dose nehmen, die grad in die Hände fällt :mrgreen:
Wie schon gesagt: Meine Büsi sind mit 1 Sorte pro Tag zufrieden.

Ich würd dir empfehlen, Fresstagebuch zu führen. So siehst du gleich, welche Sorten verweigert werden und ob es einen Zusammenhang hat (z.B immer Rind oder so). Hilft zumindest mal ein bisschen.
Grüsse
Myula
Liebe Grüsse wünscht Myula mit ihren 2 Wuschels, Akimo und Amber

Benutzeravatar
Cri
Beiträge: 132
Registriert: 07.12.2014, 20:11
Wohnort: Baselland
Kontaktdaten:

Re: Futter- wie abwechseln?

#3 Beitragvon Cri » 14.04.2015, 17:01

Vielen Dank, liebe Myula, für deine Beschreibung. Das ist super, dass du 100% barfst! Ist ja ganz schön viel Arbeit und das Wissen muss man sich auch zuerst erarbeiten.

Meine erste Erfahrung mit rohem Pouletfleisch ist, dass Pünktli das nicht als essbar einstuft :a4
Sie hat bisschen daran geschnuppert, immerhin, sich dann aber abgewendet.

Vielleicht lasse ich das erst mal und versuche sie zuerst an das neue Futter zu gewöhnen. ( Herrmanns und Catzfinefood)
Schon das ist nicht ganz einfach, aber ich möchte sie auf jeden Fall vom Trockenfutter wegbringen.
Ich habe einfach mal alle verschiedenen Geschmacksrichtungen gekauft und biete sie ihr an. Mal sehen, welche die lady bevorzugt :a49

Das ist ein guter Tip mit dem Fresstagebuch, werde das so machen.

Lieber Gruss von Christina mit Pünktli und
Pelzli, mein ewiges Prinzchen
Lieber Gruss von Christina mit Pünktli und
Pelzli, mein ewiges Prinzchen

Benutzeravatar
Myula
Beiträge: 680
Registriert: 30.04.2014, 10:54

Re: Futter- wie abwechseln?

#4 Beitragvon Myula » 14.04.2015, 18:42

Soo viel Arbeit ist das auch nicht. Einmal im Monat 2 Stunden in der Küche stehen. Das war schon die ganze Arbeit (Rest macht der Rechner :mrgreen: ) Ich denke, da steht man manchmal länger im Laden, bis man sich die Sorten zusammengekramt hat :a4

Das Pünktli das Rohfleisch nicht anrührt ist nur selbstverständlich. Sie hat nun ihr ganzes Leben lang gelernt, dass Futter so riecht, wie Trockenfutter riecht. Da TroFu ziemlich stark riecht (Getrocknete Lebensmittel riechen ja intensiver) und nur schon Nassfutter für sie nunmal so garnicht nach Essen riecht, verweigert sie es. Und dann muss man bedenken, dass Nassfutter nochmal sehr viel intensiver riecht wie ein Stück rohes Poulet :a2

Du siehst, Pünktli versteht garnicht, dass sich bei diesen seltsamen Dingen in ihrem Napf um Futter handelt :mrgreen:
Darum war es sehr klug von dir, TroFu übers Nassfutter zu streuen. So riecht das Nassfutter nach Trockenfutter und für sie somit wieder nach etwas essbarem.

Übrigens: Falls das mit dem Poulet weiterhin nicht klappt gibt es noch einen Trick. Damit die Katze den Geruch von Frischfleisch mit Fressen verbindet, kannst du ihr eine Schale Trockenfutter neben das Rohfleisch stellen. Es geht dabei nicht darum, dass das Rohfleisch gegessen wird. Sie kann normal das TroFu fressen (Oder halt das Nassfutter.) Wichtig ist nur, dass das Rohfleisch immer anwesend ist. Es wird zwar eine Zeit dauern, aber irgendwann wird sie verstehen, dass es sich dort um etwas essbares handelt und dann wird sie fressen.


Klappt auch mit Nassfutter. Wobei der Trick mit den Trockenfutter-Bröckeli übers Nassfutter streuen da auch schon wunder wirkt.

Reduziere nach und nach die Menge der Trockenfutter-Bröckli, bis das NaFu ganz ohne TroFu gefressen wird. Sobald es verweigert wird, streust du wieder mehr Bröckeli drüber.

Lass dir Zeit. Dieser Schritt kann auch mal 2 Monate in Anspruch nehmen. Einfach das Ziel vor den Augen behalten: Du tust deiner Katze was Gutes! :a2
Liebe Grüsse wünscht Myula mit ihren 2 Wuschels, Akimo und Amber

Benutzeravatar
Cri
Beiträge: 132
Registriert: 07.12.2014, 20:11
Wohnort: Baselland
Kontaktdaten:

Re: Futter- wie abwechseln?

#5 Beitragvon Cri » 14.04.2015, 19:00

Oh vielen Dank, du machst mir richtig Mut.
Wirklich nur 2 Stunden pro Monat um das Barfmenu herzustellen? Das überrascht mich total. Ich dachte, da steht man jeden Tag stundenlang in der Küche ...... :a49
Das ist natürlich die absolut gesundeste Mahlzeit für Katzen.
Werde jetzt erst mal Pünktli vollkommen auf Nassfutter umstellen und versuchen, ihr nach und nach das Poulet schmackhaft zu machen, so wie du es beschreibst und dann..... wer weiss..... kann sein, dass ich es auch einmal wage mit dem Barfen. :a49
Lieber Gruss von Christina mit Pünktli und
Pelzli, mein ewiges Prinzchen

Benutzeravatar
Myula
Beiträge: 680
Registriert: 30.04.2014, 10:54

Re: Futter- wie abwechseln?

#6 Beitragvon Myula » 14.04.2015, 19:23

Am Anfang hatte ich länger. Aber ich mach das mittlerweile auch fast ein Jahr und dann entwickelt sich Routine :a2
Ich mach immer das ganze Futter für mindestens einen Monat und friere das ein. Somit muss man nur am Abend zuvor dran denken, ein Tupperware aus dem Gefrierer zu nehmen :a4

Ich hatte am Anfang auch das Gefühl, dass Barfen zu kompliziert und das nix für mich ist. Aber es ist keine Zauberei. und schlussendlich hab ich den Schritt gewagt und bereue es keine Sekunde. :schnurr

Gib einfach nicht zu schnell auf. So eine Umgewöhnung braucht Zeit. Immer Schritt für Schritt vorgehen und sich auch von kleinen Rückschlägen nicht aus dem Konzept bringen lassen. Du schaffst das :a2

Grüssli
Myula
Liebe Grüsse wünscht Myula mit ihren 2 Wuschels, Akimo und Amber

Benutzeravatar
Cri
Beiträge: 132
Registriert: 07.12.2014, 20:11
Wohnort: Baselland
Kontaktdaten:

Re: Futter- wie abwechseln?

#7 Beitragvon Cri » 15.04.2015, 19:28

OK, vielen Dank, dann bleibe ich jetzt einfach mal daran, bis die Umstellung vollzogen ist und Pünktli gemerkt hat, dass das neue Zeugs auch essbar ist :a25

Werde mich dann wieder melden um zu berichten, ob und wie es geklappt hat. :a4

Bis dann lieber Gruss von Christina
Lieber Gruss von Christina mit Pünktli und
Pelzli, mein ewiges Prinzchen

Benutzeravatar
Cri
Beiträge: 132
Registriert: 07.12.2014, 20:11
Wohnort: Baselland
Kontaktdaten:

Re: Futter- wie abwechseln?

#8 Beitragvon Cri » 23.04.2015, 19:19

also, im Moment sieht es so aus, dass Pünktli jetzt drei Sorten Catzfinefood isst, ohne Trockenfutter darüber. :a2
Es hat ganz schön Nerven gekostet, alle ca. 15 Geschmacksrichtungen dieser Marke durchzuprobieren. Die meisten hat sie einfach ignoriert, auch mit Trockenfuter darüber gestreut.
Herrmanns isst sie definitiv auch nicht.

Mein nächstes Ziel ist, sie auch an einige fünf-Stern Futter wie Edenfood, Pfotenliebe oder Lunderland zu gewöhnen. :a6
Mit denen würde ich dann gerne abwechseln, damit sie optimal ernährt wird.
Wenn ich das richtig verstanden habe, soll man diverse Marken abwechselnd geben, um Mangel oder Fehlernäherung zu vermeiden.

Mit dem Frischfleisch warte ich jetzt noch etwas, es ist genug schwierig, sie an andere Futter zu gewöhnen.
Sie hat auch etwas abgenommen bei dieser Umgewöhnung, jetzt soll sie erst wieder etwas Fett auf die Rippen kriegen :a4
Lieber Gruss von Christina mit Pünktli und
Pelzli, mein ewiges Prinzchen

Benutzeravatar
Myula
Beiträge: 680
Registriert: 30.04.2014, 10:54

Re: Futter- wie abwechseln?

#9 Beitragvon Myula » 25.04.2015, 15:24

Ich hab bei Nassfutter immer zwischen 2 oder 3 Sorten abgewechselt. Da diese Marken sowieso hochwertig sind, musst du dir keine Sorgen um Nährstoffunterversorgungen machen. Aber wenn man abwechselt, ist das auch gut.

Geniess jetzt erstmal deinen Erfolg. Musst ja hier nicht im Akkord die Sorten (TroFu-NaFu-Barf) durchackern. :a2
Liebe Grüsse wünscht Myula mit ihren 2 Wuschels, Akimo und Amber

Benutzeravatar
hier
Beiträge: 730
Registriert: 14.10.2014, 21:29
Wohnort: Kanton Bern

Re: Futter- wie abwechseln?

#10 Beitragvon hier » 25.04.2015, 16:16

Meine Drei lieben Catzfinefood. Trockenfutter nehmen sie kaum noch. Ausser Fisch mögen sie eigentlich alles. Bin froh, dass sie jetzt nicht mehr nach Trockenfutter betteln.
Grüsse Erika

Benutzeravatar
Cri
Beiträge: 132
Registriert: 07.12.2014, 20:11
Wohnort: Baselland
Kontaktdaten:

Re: Futter- wie abwechseln?

#11 Beitragvon Cri » 26.04.2015, 17:50

Ich bin auch ganz glücklich, dass ich sie so schnell vom Trockenfutter weg bekommen habe.

Catzfinefood ist sicher ein ziemlich gutes Futter, nur schade, dass sie so Sachen wie Tomate, Spinat, Cranberrys dazu geben.
Aber eben, es ist schwierig in der Schweiz ein noch besseres Futter zu bekommen wie zum Beispiel Pfotenliebe o.ä.

Für den Moment bin ich damit zufrieden, dass sie sich überhaupt mit einigen Sorten von Catzfinefood angefreundet hat und sie wirklich gerne isst. :a4
Lieber Gruss von Christina mit Pünktli und
Pelzli, mein ewiges Prinzchen

Benutzeravatar
Myula
Beiträge: 680
Registriert: 30.04.2014, 10:54

Re: Futter- wie abwechseln?

#12 Beitragvon Myula » 27.04.2015, 00:01

Das bisschen Gemüse ist total in Ordnung. Mäuse fressen in der Natur ja auch Gemüse und der Mageninhalt der Maus wird mitgefressen :a2

Lange da nicht 15% Gemüse drin sind, ist alles in okay.

Wenn ich mal Dose gebe, ist es auch Catz Finefood :mrgreen:
Liebe Grüsse wünscht Myula mit ihren 2 Wuschels, Akimo und Amber

Benutzeravatar
Cri
Beiträge: 132
Registriert: 07.12.2014, 20:11
Wohnort: Baselland
Kontaktdaten:

Re: Futter- wie abwechseln?

#13 Beitragvon Cri » 20.05.2015, 17:50

Im Moment frisst Pünktli also zwei Geschmacksrichtungen von catzfinefood. Das geht einigermassen. Sie frisst es allerdings seeehhr langsam über Stunden verteilt.

Früher beim Trockenfutter war immer gleich alles weg.

Auch fällt mir auf, dass sie weniger frisst als auf der Packung steht. Sie kommt auf höchstens 150 Gramm, zusätzlich noch das bisschen Trofu, das ich immer noch darüber streue. Sie ist etwas schlanker geworden, das ist ja OK, aber mehr sollte sie eigentlich nicht abnehmen. :a36

Als nächstes werde ich versuchen, ihr noch andere Marken anzubieten, ich möchte ja, dass ich schussendlich verschiedene Futter abwechseln kann. :a17

Mal sehen, wie das gehen wird.
Lieber Gruss von Christina mit Pünktli und
Pelzli, mein ewiges Prinzchen


Zurück zu „Ernährung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast