Futter, welches Zahnstein vorbeugt...

Alles rund um die Ernährung

Moderatoren: brigitte, michaela

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Nicci
Beiträge: 77
Alter: 37
Registriert: 10.08.2010, 08:08

Futter, welches Zahnstein vorbeugt...

#1 Beitragvon Nicci » 21.09.2015, 17:08

Hallo zusammen,

ich war schon seit einer Ewigkeit nicht mehr auf Foren unterwegs. Aber da ich nun froh um ein paar Tipps von erfahrenen Katzenhalter wäre, ist mir dieses Forum wieder in den Sinn gekommen.

Es geht darum, dass ich letzte Woche mit meinen beiden Katzen zum Impfen beim Tierarzt war. Nun wurde festgestellt, dass die jüngere Katze (ca. 7 Jahre) Zahnstein hat.
Bei der älteren Katze (ca. 10 Jahre) war bedeutend weniger Zahnstein vorhanden.

Beide Katzen fressen „eigentlich“ das gleiche. Hauptsächlich das Nassfutter „Tender Chunks“ von Hills. Da meine ältere Katze früher nur Trockenfutter gefressen hat, konnte ich sie nach langem an dieses eine Nassfutter gewöhnen. Da sie sich aber par tout weigert, andere Nassfutter-Sorten zu fressen, füttere ich halt leider nur dieses eine Hills-Futter.

Die jüngere Katze mit dem Zahnstein-Problem frisst gelegentlich gerne das Fisch-Nassfutter von Applaws. Was in meinen Augen doch recht Faserig aussieht und teilweise ja ganze Sardinen oder Crevetten-Stücke enthält.

Trockenfutter kriegt meine ältere Katze nur noch ganz wenig zur Belohnung. Da es ja ungesund ist… und ich irgendwo gelesen habe, dass es auch zahnsteinfördernd sein kann.

Und genau dies ist der Grund, warum ich über den Zahnstein der jüngeren Katze verwundert bin. Der Tierarzt meinte dann auch, dass Trockenfutter eben doch gegen Zahnstein helfen könne. Wie seht ihr das?

Ich weiss, dass ich meiner jüngeren Katze Trockenfutter nicht schmackhaft machen kann. Sie findet sowas einfach ungeniessbar. – Und ich möchte auch nicht unbedingt, dass sie sich an etwas gewöhnt, was eigentlich nicht gesund ist.

Gibt es sonst irgendwelche Futter-Alternativen, die Zahnstein vorbeugen können? – Was füttert ihr euren Katzen, die zu mehr Zahnstein neigen?
Denn ich wäre froh, wenn meine Katze nicht regelmässig in Narkose gelegt werden muss, um den Zahnstein zu entfernen. Da sie bei fremden Menschen wirklich eine sehr scheue Katze ist.

Grüessli,
Nicci

Benutzeravatar
Myula
Beiträge: 680
Registriert: 30.04.2014, 10:54

Re: Futter, welches Zahnstein vorbeugt...

#2 Beitragvon Myula » 21.09.2015, 18:25

Putzt du dir die Zähne mit Keksen? Genau gleich gut wird das nämlich mit Trockenfutter funktionieren :a2
Tierärzte müssen so viel wissen über verschiedenste Tierarten. Da haben sie in der Ausbildung leider nicht allzuviel Zeit, um sich der Ernährung jedes Tieres zu widmen (Ausser sie bilden sich selbstständig weiter). Man kann es ihnen also nicht wirklich übel nehmen.

Ich hätte 2 Vorschläge: Fressen deine Katzen Rohfleisch? Du könntest 1x wöchentlich ein Pouletflügeli oder ein schönes Stück Pouletbrust anbieten. Wo sie richtig schön kauen müssen. Das reduziert Zahnstein. Wenn du es kannst, kannst du auch eine Maus oder ein Küken verfüttern. Das Fell und die Federchen "putzen" die Zähne zusätzlich (ich kanns nicht :mrgreen: )

Eine 2. Möglichkeit wären diese Fingerüberstülper, mit denen man Tieren die Zähne putzen kann. Wenn es deine Katze zulässt, wäre das doch auch noch eine Idee.

Übrigens kann die Neigung zur Zahnsteinbildung genetisch besser oder schlechter ausfallen. Ist wie beim Menschen :a2

Grüsse
Myula
Liebe Grüsse wünscht Myula mit ihren 2 Wuschels, Akimo und Amber

Benutzeravatar
hier
Beiträge: 730
Registriert: 14.10.2014, 21:29
Wohnort: Kanton Bern

Re: Futter, welches Zahnstein vorbeugt...

#3 Beitragvon hier » 22.09.2015, 07:57

Ich habe drei Katzen, Geschwister, 7 Jahre. Alle fressen das Gleiche. Zwei hatten Zahnstein und Entzündungen die behandelt werden mussten. Eine hat total gesunde Zähne und Zahnfleisch. Habe mich auch gefragt wie das kommt. Der TA sagte es sei einfach Veranlagung.
Grüsse Erika

kaengu4
Beiträge: 1365
Alter: 48
Registriert: 13.12.2007, 00:13
Wohnort: Thurgau
Kontaktdaten:

Re: Futter, welches Zahnstein vorbeugt...

#4 Beitragvon kaengu4 » 22.09.2015, 12:56

Bei den Katzen ist es wie beim Menschen: Die Zusammensetzung des Speichels beeinflusst, ob sie schneller/mehr Zahnstein bekommen oder weniger.

Um Zahnstein vorzubeugen bzw. laufend die kleinen Ablagerungen wegzubekommen, ist es am besten, wenn sie grössere Stücke Fleisch bzw. Fleisch das Knochen/Knorpel enthält, kauen. Das können, wie bereits erwähnt wurde, grössere Fleischstücke von diversen Tierarten (ausser Schwein), Pouletherzen, Pouletmägen, Pouletflügeli, Poulethälse, ganze Küken oder Mäuse sein.

Meine lieben ihre Portion Poulethälse am Morgen über alles und machen mich halb wahnsinnig, bis sie die jeweils bekommen. Anfangs braucht es oft ein wenig Geduld, weil sie das nicht kennen und zuerst rausfinden müssen, dass es essbar ist. Und dann müssen sie auch zuerst die entsprechende Kaumuskulatur aufbauen. Es empfiehlt sich deshalb, Poulethälse anfangs in kleinere Stücke zu zerschneiden, damit sie einfacher zu kauen sind.
Liebe Grüsse
Jolanda mit ihrer internationalen Truppe

Benutzeravatar
Wildkatze
Beiträge: 2160
Alter: 57
Registriert: 09.08.2014, 08:37
Wohnort: Bleniotal / TI

Re: Futter, welches Zahnstein vorbeugt...

#5 Beitragvon Wildkatze » 22.09.2015, 13:23

Myula hat geschrieben:Du könntest 1x wöchentlich ein Pouletflügeli oder ein schönes Stück Pouletbrust anbieten.


Also, hier frage ich mich, ob ich mal anfangen soll meinen rohe Pouletflügeli zu verfüttern, alle sagen ja immer, dass die Knochen roh kein Problem sind. Geht da auch gefrohrenes, aufgetaut?

.. werde das im Auge behalten..
Menschen sind ein Teil der Natur, MENSCH wird man wenn man Mitgefühl entwickelt und einem schwächeren Wesen in Not hilft

kaengu4
Beiträge: 1365
Alter: 48
Registriert: 13.12.2007, 00:13
Wohnort: Thurgau
Kontaktdaten:

Re: Futter, welches Zahnstein vorbeugt...

#6 Beitragvon kaengu4 » 22.09.2015, 15:15

Ich kaufe immer die gefrorenen Poulethälse im Migros, taue sie über Nacht auf und gebe sie dann morgens.
Liebe Grüsse

Jolanda mit ihrer internationalen Truppe

Benutzeravatar
wuschy
Beiträge: 1682
Alter: 65
Registriert: 17.10.2008, 15:12
Wohnort: Uhwiesen

Re: Futter, welches Zahnstein vorbeugt...

#7 Beitragvon wuschy » 22.09.2015, 15:52

kaengu4 hat geschrieben:Ich kaufe immer die gefrorenen Poulethälse im Migros, taue sie über Nacht auf und gebe sie dann morgens.




genau so mache ich das auch, die poulethälse von der Migros sind gut und günstig und meine büsis lieben sie :a4

gruss wuschy

Benutzeravatar
katzenkind
Beiträge: 889
Registriert: 25.02.2009, 20:43

Re: Futter, welches Zahnstein vorbeugt...

#8 Beitragvon katzenkind » 22.09.2015, 18:40

Filou und Millie mögen diese Hühnerhälschen auch. Sie bekommen immer mal wieder eines als Gute-Nacht-Häppchen und lieben es. :a25
Ursula mit Filou und Millie

"Auf leisen Pfoten kommen sie wie Boten der Stille, und sacht, ganz sacht
schleichen sie in unser Herz und besetzen es für immer mit aller Macht."
Eleonore Gualdi

Benutzeravatar
Myula
Beiträge: 680
Registriert: 30.04.2014, 10:54

Re: Futter, welches Zahnstein vorbeugt...

#9 Beitragvon Myula » 22.09.2015, 20:28

Auftauen ist kein Problem. Barf wird ja auch eingefroren und wieder aufgetaut :a2

Wichtig ist, Knochen nicht kochen. Ich persönlich würde es nicht mal in der Mikrowelle auftauen (nicht, dass die Knochen spröde werden).

Grüsse
Myula
Liebe Grüsse wünscht Myula mit ihren 2 Wuschels, Akimo und Amber

Benutzeravatar
Nicci
Beiträge: 77
Alter: 37
Registriert: 10.08.2010, 08:08

Re: Futter, welches Zahnstein vorbeugt...

#10 Beitragvon Nicci » 23.09.2015, 13:52

Oh, vielen lieben Dank für die vielen Antworten und Tipps. Ich bin froh zu lesen, dass Zahnstein auch ein wenig Veranlagung sein kann.
In diesem Fall werde ich wohl einfach Futter-Tipps durchtesten und schauen, ob meine Katzen für irgendetwas zu begeistern sind.

Zum Thema Knochen. Ich habe eben immer noch im Hinterkopf, dass mir vor vielen, vielen Jahren mal jemand gesagt hat, die Katzen dürfen keine Poulet-Knochen fressen, da diese splittern können und mir schlimmstenfalls die Katze an Knochensplitter ersticken könne. Dann bezieht sich das in diesem Fall einfach auf gekochte Knochen? – Und ich kann meinen Katzen bedenkenlos ein rohes Poulet-Flügeli verfüttern?

Ich bin mir ja nicht so sicher, ob meine Wohnungs-Katzen, nach dem sie jahrelang Tüten- und Dosen-Futter gefressen haben, auch ganze Küken oder Mäuse fressen würden. Aber ein bisschen gwunderig wäre ich schon, wie die beiden auf eine ganze Maus reagieren würden. Kann ich in diesem Fall zum Beispiel die gefrorenen Mäuse aus dem Qualipet kaufen? – Die werden dort wahrscheinlich eher als Schlangenfutter verkauft.

Gruss,

Nicci

kaengu4
Beiträge: 1365
Alter: 48
Registriert: 13.12.2007, 00:13
Wohnort: Thurgau
Kontaktdaten:

Re: Futter, welches Zahnstein vorbeugt...

#11 Beitragvon kaengu4 » 24.09.2015, 12:32

Nicci hat geschrieben:Zum Thema Knochen. Ich habe eben immer noch im Hinterkopf, dass mir vor vielen, vielen Jahren mal jemand gesagt hat, die Katzen dürfen keine Poulet-Knochen fressen, da diese splittern können und mir schlimmstenfalls die Katze an Knochensplitter ersticken könne. Dann bezieht sich das in diesem Fall einfach auf gekochte Knochen? – Und ich kann meinen Katzen bedenkenlos ein rohes Poulet-Flügeli verfüttern?

Genau. Die Knochen trocknen beim Kochen aus und splittern dann. Roh sind sie überhaupt kein Problem.
Sonst würde ja praktisch jede Katze, die einen Vogel fängt und frisst, sterben ;-)
Liebe Grüsse

Jolanda mit ihrer internationalen Truppe

Benutzeravatar
Nicci
Beiträge: 77
Alter: 37
Registriert: 10.08.2010, 08:08

Re: Futter, welches Zahnstein vorbeugt...

#12 Beitragvon Nicci » 24.09.2015, 14:46

super, dankeschön :a4 Jetzt macht das ganze endlich Sinn und ich weiss dann auch schon, dass beim nächsten Einkauf eine Packung Poulet-Flügeli im Einkaufswagen landen wird.

Grüessli,

Nicci

Benutzeravatar
Myula
Beiträge: 680
Registriert: 30.04.2014, 10:54

Re: Futter, welches Zahnstein vorbeugt...

#13 Beitragvon Myula » 24.09.2015, 19:50

zum Thema Mäuse: Ja die kann man im Qualipet kaufen. Sogar einzelne. Tipp: Auf dem Balkon oder in der Badewanne verfüttern. Dann hat man nicht so eine Sauerei :mrgreen:

Die Mäuse dort sind übrigens gefroren. Ich hab sie damals einvakuumiert in einem warmen Wasserbad aufgetaut. Man kann sie auch über Nacht im Kühlschrank oder ein paar Stunden bei Raumtemperatur auftauen lassen.

Falls sie die Pouletflügeli nicht fressen (weil sie nicht wissen, dass sowas Futter ist. NaFu und TroFu riechen ja viel intensiver), kannst du das Flügeli übrigens auch in zermörsertem TroFu "panieren". Aber wenns ohne diesen Tipp klappt, wäre das natürlich umso besser :a2

Grüsse
Myula
Liebe Grüsse wünscht Myula mit ihren 2 Wuschels, Akimo und Amber

Enola
Beiträge: 325
Alter: 56
Registriert: 23.09.2009, 11:06
Wohnort: In der schönen Zentralschweiz

Re: Futter, welches Zahnstein vorbeugt...

#14 Beitragvon Enola » 25.09.2015, 17:18

Also meine beiden Kater bekommen seit Wochen kein Trofu mehr, aber eigentlich nur, weil ich gezwungenermassen wegen dem Neuzugang (Durchfall) das Futter umstellen musste und ich bin froh, dass es so gekommen ist.
Habe erst letzthin irgendwo gelesen, dass Trofu Zahnstein fördern kann, wegen dem Getreide ect. welches da drin ist.
Unser 5 jähriger Kater hat aber auch etwas Zahnstein, trotzdem er ein guter Mäusefänger ist und muss nächstes Jahr eine Zahnsteinentfernung machen lassen.
Ich weiss nur, dass man bei Vet Concept ein Pulver gegen Zahnstein bestellen kann.
Muss man über das Futter streuen.
Habe aber selber keine Erfahrung damit gemacht.
Liebe Grüsse
Enola mit Kiro, Anuk und Sally und Sternenkatzen Nömchen (Naomi), Nashota und Kimi.


Der beste Masstab für die Temperatur eines Tages ist die Länge einer schlafenden Katze.
(Charles J. Brady)

Benutzeravatar
Nicci
Beiträge: 77
Alter: 37
Registriert: 10.08.2010, 08:08

Re: Futter, welches Zahnstein vorbeugt...

#15 Beitragvon Nicci » 28.09.2015, 10:57

Hallo zusammen,
meine Katzen und ich, haben wohl ein richtiges Futter-Experimenten-Wochenende hinter uns.

Als erstes habe ich mal eine dieser gefrorenen Qualipet-Mäuse gekauft. Ich dachte, dass wäre so ziemlich das natürlichste, was man einer Katze anbieten kann.
Leider wussten meine beiden Katzen nicht, was sie mit der Maus anfangen sollen. Die ältere hat mich nur entsetzt angeschaut und den Fressplatz sofort verlassen. Die Jüngere fand zwar den Geruch irgendwie interessant… die Maus bekam nicht einmal einen „Schleck“ ab.

Die Poulet-Flügeli waren dann als nächstes an der Reihe. Sie schienen zwar nicht das non-plus-ultra zu sein aber sie wurden immerhin sofort abgeleckt.
Über Nacht wurde dann aber doch die Futter-Brocken ein wenig bearbeitet… und ich hoffe, dass die beiden mit der Zeit mehr Freude an Poulet-Flügeli haben werden.
Ausserdem war am Morgen ein Knochen weg… und ich hoffe echt, dass dieser einfach gefressen und nicht irgendwo in der Wohnung versteckt wurde.

@Enola: Ich habe das eben auch irgendwo gelesen, dass Trockenfutter einen Belag auf den Zähnen geben kann, der Zahnstein fördert. Und ich vermeide es eigentlich auch schon lange, den Katzen Trockenfutter zu füttern.
Aber ich werde mal nach dem Anti-Zahnstein-Pulver googeln.

Gruss,

Nicci


Zurück zu „Ernährung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast