Rohes Schweinfleisch verfüttert

Alles rund um die Ernährung

Moderatoren: brigitte, michaela

Nachricht
Autor
Daniel
Beiträge: 29
Alter: 42
Registriert: 08.10.2010, 21:06
Kontaktdaten:

Rohes Schweinfleisch verfüttert

#1 Beitragvon Daniel » 01.02.2016, 11:22

Liebe Forengemeinde

Habe gestern meiner Katze rohes Schweinefleisch verfüttert, nicht viel, aber doch ein paar Happen. Nun habe ich erfahren, dass das für die Katze tödlich enden kann :( Habe das echt nicht gewusst, wirklich! Möchte doch nur das beste für meine Katze. Bin sehr beunruhigt und hab entsprechend mies geschlafen, was soll ich machen? Wahrscheinlich kann ich gar nichts machen, oder? Nur warten und hoffen, dass nichts passiert? Wie schätzt Ihr die Sache ein, muss ich nun mit dem Schlimmsten rechnen? :(

Ein herzlicher Gruss
Daniel

Benutzeravatar
Molly
Miss Undercover
Beiträge: 428
Registriert: 02.07.2014, 20:21
Wohnort: Buchs/ZH

Re: Rohes Schweinfleisch verfüttert

#2 Beitragvon Molly » 01.02.2016, 13:26

:winke Daniel

Schweinefleisch sollte man roh wirklich nicht füttern aber da die paar Häppchen nun mal in der Katze sind kannst du nicht mehr viel ändern. Ich glaube, ich kann dich beruhigen...denke nicht, dass diese paar Möckli ernsthaft gefährlich sind. War es Schweizer Fleisch? Einfach in Zukunft nicht mehr geben :a10

Liebe grüße
Sonja
Sonja mit Molly & Neo

Benutzeravatar
Jinushka
Beiträge: 1217
Alter: 26
Registriert: 20.09.2009, 00:31
Wohnort: Bern

Re: Rohes Schweinfleisch verfüttert

#3 Beitragvon Jinushka » 01.02.2016, 16:55

Schweinefleisch kann gefährlich sein wegen dem Aujeszky-Virus (da ist die Fütterungsmenge unerheblich). Die Schweiz gilt jedoch als frei davon, ebenso wie einige EU-Länder. Neulich gab es in Deutschland einen Fall bei Wildschweinen. mehr z.B. bei Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Pseudowut Oder hier noch mit Symptomen etc. http://www.barfinfo.de/was-ist-das-aujeszky-virus/ oder hier vom BLV http://www.blv.admin.ch/gesundheit_tier ... ml?lang=de

Ich glaube, das Risiko ist relativ klein, da es sich um eine meldepflichtige Tierseuche handelt und die Schweiz eigentlich als frei davon gilt. Ich würd mir da mal noch nicht allzu viele Sorgen machen.

liebe Grüsse
Andrea
Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man unterlässt (Laotse)

Don't breed or buy, while shelter pets die!

Andrea mit Katzi Google
und Mikosch, Wilma, Janie, Plio und meinen anderen Lieblingen im Herzen

Daniel
Beiträge: 29
Alter: 42
Registriert: 08.10.2010, 21:06
Kontaktdaten:

Re: Rohes Schweinfleisch verfüttert

#4 Beitragvon Daniel » 01.02.2016, 18:17

Hallo Sonja und Andrea :)

Danke vielmals für Eure Einschätzungen. Ja, ich wohne in der Schweiz. Naja, in knapp zwei Wochen kann ich dann wohl endgültig sagen, wie's nun rausgekommen ist. Werde Euch auf dem Laufenden halten. Eines ist aber sicher: Habe definitiv was aus dieser Sache gelernt. Vorher informieren nicht erst dann, wenn's schon zu spät ist :-x :oops:

Liebe Grüsse und nochmals danke für Eure aufmunternden Posts.

Daniel

Ria&Ayana&Baily
Beiträge: 19
Alter: 41
Registriert: 06.02.2016, 18:25
Wohnort: Bern

Re: Rohes Schweinfleisch verfüttert

#5 Beitragvon Ria&Ayana&Baily » 06.02.2016, 18:44

Huhu

Du solltest Dir hier nicht zu viel sorgen machen. Die Chance ist bei Schweizer Zuchtschweinen (oder auch Deutschen) fast 0%. Viele BARFer füttern regelmässig gemäss Ihren Meldungen Schwein an ihre Katzen (roh). Zudem folgende Link: http://www.savannahcat.de/irrtuemer.html (Punkt 9).

Und wenn Deine Katzen nicht innert 2-3 Tagen reagieren, dann ist es gut durchgegangen. Du musst Dir keine 2 Wochen sorgen machen (http://www.barfinfo.de/was-ist-das-aujeszky-virus/). :daumendrück

Daniel
Beiträge: 29
Alter: 42
Registriert: 08.10.2010, 21:06
Kontaktdaten:

Re: Rohes Schweinfleisch verfüttert

#6 Beitragvon Daniel » 07.02.2016, 20:16

Hallo Ria

Danke vielmals für die freundlichen Worte und die Infos. Bis jetzt sind 7 Tage vergangen und unser Kater ist noch wohlauf, zum guten Glück!! Ich hätte es nicht verkraftet, wenn ich ganz direkt an seinem Tod schuld gewesen wäre. Hoffe, dass auch weiterhin nichts passiert.

Ein herzlicher Gruss
Daniel

Ria&Ayana&Baily
Beiträge: 19
Alter: 41
Registriert: 06.02.2016, 18:25
Wohnort: Bern

Re: Rohes Schweinfleisch verfüttert

#7 Beitragvon Ria&Ayana&Baily » 07.02.2016, 23:25

Super, das freut mich, dass es Deinem Kater gut geht

Gruss
Stef

Faustinchen
Beiträge: 14
Registriert: 16.12.2015, 14:56

Re: Rohes Schweinfleisch verfüttert

#8 Beitragvon Faustinchen » 15.02.2016, 12:24

Mach Dir keine Sorgen mehr um die Katze. Hätte sie dieses Virus wären klare Anzeichen zwischen Tag 2-7 gut bemerkbar gewesen. Zudem: in der CH gilt dieses Virus wirklich als "eliminiert". Das Schweinefleisch ist dem Mausefleisch am ähnlichsten und von dem her als Katzenmahlzeit zu begrüssen. Persönlich bin ich auch äusserst vorsichtig, das Schweinefleisch roh zu füttern. Ab und zu koche ich's weil so die Gefahr gebannt ist.
Mein TA hat mir aber lächelnd erklärt, dass es also in rohem Zustand auch äusserst dumm laufen, wenn sich eine Katze damit angsteckt. Da sähe er vorher noch viele andere Gefahren, die er als gefährlicher einstufen täte. - Wenn Du über Bauern, die Du kennst, Schweinefleisch beziehen kannst, ist da kaum ein Problem zu erwarten.

Liebe Grüsse
Faustinchen

Benutzeravatar
Wildkatze
Beiträge: 2113
Alter: 56
Registriert: 09.08.2014, 08:37
Wohnort: Bleniotal / TI

Re: Rohes Schweinfleisch verfüttert

#9 Beitragvon Wildkatze » 15.02.2016, 13:24

Faustinchen hat geschrieben:. Zudem: in der CH gilt dieses Virus wirklich als "eliminiert". Das Schweinefleisch ist dem Mausefleisch am ähnlichsten und von dem her als Katzenmahlzeit zu begrüssen. Persönlich bin ich auch äusserst vorsichtig, das Schweinefleisch roh zu füttern. Ab und zu koche ich's weil so die Gefahr gebannt ist.



Hm.. geben denn von denen die BARFEN auch ab und zu Schweinefleisch.. wenn das so dem Mäusefleisch ähnlich ist, dann sollte das den Katzen doch auch bekommen - wohl besser doch gekocht, aber immerhin, evtl. mal was zur Abwechslung für meine ?
Menschen sind ein Teil der Natur, MENSCH wird man wenn man Mitgefühl entwickelt und einem schwächeren Wesen in Not hilft

Benutzeravatar
Myula
Beiträge: 680
Registriert: 30.04.2014, 10:54

Re: Rohes Schweinfleisch verfüttert

#10 Beitragvon Myula » 17.02.2016, 13:44

Ich hab mal ein Proberezept mit gekochtem! Schweinefleisch gemacht. Sie haben es schon gefressen. Aber solala. Amber hat es seehr lange stehengelassen und Akimo hat es mit langen Zähnen gefressen. Nach 3 - 4x wurde es dann normal gefressen. Aber noch lange nicht so gern wie ihr geliebtes Kaninchen :a25

Roh verfüttern bleibt jedem selbst überlassen. Ich lass lieber die Finger davon, auch wenns CH-Fleisch ist. Das bisschen kochen macht ja kaum Aufwand :a13
Liebe Grüsse wünscht Myula mit ihren 2 Wuschels, Akimo und Amber

Benutzeravatar
Wildkatze
Beiträge: 2113
Alter: 56
Registriert: 09.08.2014, 08:37
Wohnort: Bleniotal / TI

Re: Rohes Schweinfleisch verfüttert

#11 Beitragvon Wildkatze » 17.02.2016, 14:35

Ich dachte ich hätte mal gelesen, dass Schwein allgemein nicht gesund für Katzis/Hunde sei. Aber so wie ich das nun verstehe, könnte ich doch zwischendurch mal gekochtes Schweinefleisch geben. Mit allem was bei mir läuft, kann ich meine Tiere noch immer nicht Barfen, aber evtl. echtes Fleisch und nicht immer Dosen wäre doch evtl. mal möglich.

liebe Grüsse
Béatrice
Menschen sind ein Teil der Natur, MENSCH wird man wenn man Mitgefühl entwickelt und einem schwächeren Wesen in Not hilft

Benutzeravatar
Myula
Beiträge: 680
Registriert: 30.04.2014, 10:54

Re: Rohes Schweinfleisch verfüttert

#12 Beitragvon Myula » 18.02.2016, 16:01

Wo hast du denn das gelesen mit dem ungesunden Schweinefleisch für Katzen/hunde? Also eben mal abgesehen von dem Virus.

Ich muss jedoch sagen, dass jedes Fleisch ungesund ist, wenn man nur eins verfüttert. Eine Katze z.B nur von Rind zu ernähren, ist einfach nicht ausgewogen. Selbst wenn man Supplementiert (nach Rechner, nicht pauschal), sollte man etwa 3 - 4 Sorten haben, damit genug Abwechslung reinkommt.
Hast du es evtl so gemeint?

Hast du im Moment viel um die Ohren und kannst darum nicht barfen? Fürs *reinfühlen* ins Barf gibts Felini Complete oder e.a.s.y. barf. Da kann man über eine Portion Fleisch ein Löffelchen drübergeben und fertig (Anleitung aber vorher durchlesen :a2 )

Es ist schon eine Überwindung, bis man mal angefangen hat. Aber wenn, dann freut man sich umso mehr. Vor allem sobald man die Unterschiede bemerkt :schnurr
Liebe Grüsse wünscht Myula mit ihren 2 Wuschels, Akimo und Amber


Zurück zu „Ernährung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast