Lachsöl und Kokosöl ?!

Alles rund um die Ernährung

Moderatoren: brigitte, michaela

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
BlueWaterCat
Beiträge: 59
Registriert: 19.06.2016, 14:26

Lachsöl und Kokosöl ?!

#1 Beitragvon BlueWaterCat » 18.09.2016, 11:18

Hallo zusammen

Ist es notwendig und sinnvoll ab und zu den Katzen zum NaFu etwas Kokosöl (Parasiten vorbeugen und Darm auf Trab halten) und Lachsöl (immunsystem etc.) zu geben oder ist dies absolut unnötig ?

Ich gebe den Katzen, Granata Pet, Defu, Catz, Mac und Navita
Blacky, Calvin und Tymo plus Sternchen Tiggi (fest im Herzen)

Benutzeravatar
Wildkatze
Beiträge: 2113
Alter: 56
Registriert: 09.08.2014, 08:37
Wohnort: Bleniotal / TI

Re: Lachsöl und Kokosöl ?!

#2 Beitragvon Wildkatze » 13.10.2016, 19:09

:a4 Ich hole diesen Thread hervor, da es mich auch interessiert.
Meinen Hunden gebe ich Kokosraspel ins Futter :a25
liebe Grüsse
Béatrice
Menschen sind ein Teil der Natur, MENSCH wird man wenn man Mitgefühl entwickelt und einem schwächeren Wesen in Not hilft

Benutzeravatar
Irene
Beiträge: 2384
Registriert: 31.08.2006, 16:22
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: Lachsöl und Kokosöl ?!

#3 Beitragvon Irene » 14.10.2016, 11:55

:winke

Ob Kokosöl gegen Zecken & Co. hilft, kann ich nicht sagen, weil ich damit keine Erfahrung habe. Allerdings kann ich mir bei einer mäkeligen Katze gut vorstellen, dass sie Futter mit Kokosöl nicht so lecker findet.

Hochwertiges Lachsöl hingegen ist v.a. wertvoll wegen der Omega-3 Fettsäuren und es gibt Katzen, die mögen das ganz gerne. Diese verbessern die Fliesseigenschaft des Blutes und beugen so Herz-/Kreislauferkrankungen vor. Auch sollen sie entzündungshemmend wirken, was sich z.B. günstig auf das eosinophile Granulom auswirkt. Mein verstorbener Teddy war ein Eosinophilchen und bei ihm hatte ich den Eindruck, dass es ihm gut tat. Manche kombinieren es mit Nachtkerzenöl.
Ob es das Immunsystem stärkt, weiss ich leider nicht, aber ich denke, eine Kur zwischendurch kann nicht schaden, weder Katze noch Mensch (v.a. wegen dem bösen Cholesterin :a49).

Liebe Grüsse
Irene
Ein Haus ohne Katze ist wie ein Aquarium ohne Fisch.
Jean-Louis Hue

Benutzeravatar
Wildkatze
Beiträge: 2113
Alter: 56
Registriert: 09.08.2014, 08:37
Wohnort: Bleniotal / TI

Re: Lachsöl und Kokosöl ?!

#4 Beitragvon Wildkatze » 14.10.2016, 12:35

Irene hat geschrieben:
Hochwertiges Lachsöl hingegen ist v.a. wertvoll wegen der Omega-3 Fettsäuren und es gibt Katzen, die mögen das ganz gerne. Diese verbessern die Fliesseigenschaft des Blutes und beugen so Herz-/Kreislauferkrankungen vor. Auch sollen sie entzündungshemmend wirken, was sich z.B. günstig auf das eosinophile Granulom auswirkt. Mein verstorbener Teddy war ein Eosinophilchen und bei ihm hatte ich den Eindruck, dass es ihm gut tat. Manche kombinieren es mit Nachtkerzenöl.


Danke
Ich habe ja auch ein 2. solche Eos-Büsi,(Julie, die Schwester vom Sternenkater Troy) und ich wurde darauf aufmerksam gemacht, dass es sehr wichtig ist auf das richtige Verhältnis von Omega 3 mit Omega 6 zu achten, das sei das Wichtigste.

liebe Grüsse
Béatrice
Menschen sind ein Teil der Natur, MENSCH wird man wenn man Mitgefühl entwickelt und einem schwächeren Wesen in Not hilft

Benutzeravatar
Irene
Beiträge: 2384
Registriert: 31.08.2006, 16:22
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: Lachsöl und Kokosöl ?!

#5 Beitragvon Irene » 14.10.2016, 13:29

Wildkatze hat geschrieben:Ich habe ja auch ein 2. solche Eos-Büsi,(Julie, die Schwester vom Sternenkater Troy) und ich wurde darauf aufmerksam gemacht, dass es sehr wichtig ist auf das richtige Verhältnis von Omega 3 mit Omega 6 zu achten, das sei das Wichtigste.


Nur kann das etwas schwierig sein, das im Futter zu kontrollieren, weil man ja nicht genau weiss, was da drin ist. Deshalb kann es sinnvoll sein, zusätzlich Lachsöl zu verabreichen.

Liebe Grüsse
Irene
Ein Haus ohne Katze ist wie ein Aquarium ohne Fisch.
Jean-Louis Hue


Zurück zu „Ernährung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast