Kitten und Futter?

Alles rund um die Ernährung

Moderatoren: brigitte, michaela

Antworten
BKH Büsis
Beiträge: 20
Registriert: 15.05.2020, 15:05

Kitten und Futter?

Beitrag von BKH Büsis » 28.05.2020, 17:42

Ich habe eine Frage wir haben ja seit Samstag unsere 2 Britisch Kurzhaar Büsis.
Sie sind nun 12 wochen und etwas....nun ich hatte vorhin 2 rel. Übergewichtige BKH im alter noch viel schwerer sie einigermassen "dünn bzw mollig" zu behalten.

Mein Katerli wiegt aktuell fast 500Gramm mehr als sie er ist schon auch recht viel kompaktet als sie.

Caruso wiegt aktuell etwas über 1500Gramm
Sky wiegt aktuell etwas über 1000Gramm

Dick sind sie nicht, aber dennoch stell ich mir die frage muss man allenfalls bei kitten schok etwas aufpassen?
Sie haben Josera Kitten anf Mom trockenfutter das haben sie quasi immer zur Verfügung und bekommen morgend und abends zusammen ein 100Gramm beutel mit Kyli Kitten Nassfutter noch.

Bewegung haben sie nun täglich mehr Revier zu erkunden wir haben eine fast 50qm grosse Terrasse und ca 150qm grosses Terassenhaus mit vielen katzenbäumen ect.

Komplette Freigang werden sie nicht kriegen, wenn sie genug gross sind dürfen sie aber mittels Katzentörli fix auch wenn sie wollen auf die Terasse raus.

Wie handhabt ihr das so ich lese eigentlich überall das Kitten eig. Immer Futter zur Verfügung haben sollen.

Bin aber etwas versichert da ich nicht will das sie dann später wieder so dick werden...😅


Lgr schönen Abend
Anbei noch 2 Fotos von den kleinen sie eher lang schlank er eher kompakt und stämmiger denk er wird ein grosser Kater werden.😉
20200526_205257.jpg
20200526_205257.jpg (143.44 KiB) 1682 mal betrachtet
Dateianhänge
20200525_210604.jpg
20200525_210604.jpg (216.4 KiB) 1682 mal betrachtet

Benutzeravatar
Clothilde
Beiträge: 1884
Registriert: 13.11.2013, 15:23
Wohnort: Gansingen
Kontaktdaten:

Re: Kitten und Futter?

Beitrag von Clothilde » 28.05.2020, 20:40

Salü,
im ersten Jahr dürfen Kitten bei mir futtern was sie wollen. Sie haben ja auch einen deutlich erhöhten Nährstoffbedarf und sind auch lebhaft und verspielt, Deine Kleinen werden da keine Ausnahme machen. Kater können durchaus um 1/3 schwerer sein als Katzen. Vom Gewicht her dünken sie mir nicht als zu schwer, vielleicht weiss einer unsrer BKH Dosis mehr?
Liebe Grüsse,

Annette mit Caruso, Brownie, Jinny und Linda
Stay strong, Waitukubuli!

BKH Büsis
Beiträge: 20
Registriert: 15.05.2020, 15:05

Re: Kitten und Futter?

Beitrag von BKH Büsis » 28.05.2020, 21:03

👍ok danke schon mal. Weis erlich gesagt nicht mehr wie schwer meine als kleine waren....
Gibst du den Trocken und nass quasi 24h oder einfach eins von beiden 24h?

Kenne mich hald nur bedingt mit Kitten aus😅 und das war 17 Jahre her gewesen...

Aber bin ich schon mal etwas beruhigter.....hatte etwas angst das ich sie ev überfürttete.....😅

Benutzeravatar
Clothilde
Beiträge: 1884
Registriert: 13.11.2013, 15:23
Wohnort: Gansingen
Kontaktdaten:

Re: Kitten und Futter?

Beitrag von Clothilde » 29.05.2020, 22:32

Salü,

ich würde Nassfutter geben, Trockenfutter ist gar nicht gut für Katzen. Man bekommt eigentlich ein gutes Gefühl dafür, wieviel sie wann futtern. Mein letzter Kleiner war Brownie vor 2,5 Jahren, ich habe ihm einfach öfter nachgefüllt als den Anderen. Ich tu mir allerdings auch leicht, bei uns hat jede einen Surefeed (Gibt den Napf nur frei, wenn die Katze mit dem richtigen Chip fressen will), somit kann keine andere Katze "klauen".
Brownie (Ragdoll) habe ich bislang auch nicht bremsen müssen, er hält sehr schön sein Gewicht als erwachsener Kater, er ist weder zu dick, noch zu dünn.
Liebe Grüsse,

Annette mit Caruso, Brownie, Jinny und Linda
Stay strong, Waitukubuli!

Antworten