Welche Innereien darf man füttern?

Alles rund um die Ernährung

Moderatoren: brigitte, michaela

Nachricht
Autor
Kurt
Beiträge: 270
Registriert: 28.07.2006, 18:42
Wohnort: 5707 Seengen
Kontaktdaten:

#21 Beitragvon Kurt » 22.07.2008, 06:40

@ Pegasus
nun, einfach erst mal abklären was verfüttere ich eigentlich, dann die inhaltsangaben genau studieren. aufpassen muss man eigentlich nur bei der wortwahl der bezeichnungen. Hühnertrockenfleisch, Hühnerfrischfleisch, Hühnerfleisch, Huhn, vom Huhn oder Gelügel und ähnliches sind welten in den qualitätsunterschieden. auch die bezeichnung fleisch- und tierische nebenprodukte ist nur eine bezeichnung einer gruppe von substanzen und sagt nichts aus ob fleisch verwendet wurde.
gute werbung und schöne bildchen verbessern das produkt nicht.
der zweite weg heisst für mich dass ich nur das verfüttere wo ich selber abgekl$rt habe um was es sich da eigentlich handelt. bekomme ich nur teilweise antwort oder "verschleierte" oder handelt es sich um ein in den himmel gelobtes produkt bin ich vorsichtig.

@Säbelzahntiger das Felistro bleibt denn ich habe mit den eigenen kitten damit nur beste erfahrungen gemacht.

gruss Kurt

celine
Beiträge: 316
Alter: 35
Registriert: 30.10.2007, 10:59
Wohnort: Niederlenz
Kontaktdaten:

#22 Beitragvon celine » 22.07.2008, 07:37

@Kurt
Dann ist Felisttro, eigentlich das gleiche wie easy Barf, ausser das bei deinem Produkt Taurin bereits enthalten ist oder?
In den Apotheken, erhält man doch Taurin noch, unterliegt es den den Giften? Wenn ja, reisse ich mir den Schädel ab, warum ich den Giftschein nicht gemacht habe.....
Man kann ohne Tiere leben, aber es lohnt sich nicht.

Kurt
Beiträge: 270
Registriert: 28.07.2006, 18:42
Wohnort: 5707 Seengen
Kontaktdaten:

#23 Beitragvon Kurt » 23.07.2008, 08:56

@Celine
unsere lieben beamten in Bern und Brüssel sind zur zeit gebeugt und schweissgebadet mit allerlei papieren beschäftigt.
es geht darum, wie kann man zusatzstoffe und ergänzungsfuttermittel so reglementieren dass man diese vom öffentlichen markt wegbringen kann.
in diesem herbst sollten mir dazu erste details bekannt sein, mit glück wird ein vorentwurf veröffentlicht.
es ist unter diesen voraussetzungen schwierig an gute produkte ranzukommen und dann noch eine zukünftige liefermöglichkeit zu erreichen.

gruss Kurt

Kurt
Beiträge: 270
Registriert: 28.07.2006, 18:42
Wohnort: 5707 Seengen
Kontaktdaten:

#24 Beitragvon Kurt » 23.07.2008, 09:00

Nachtrag
@Celine
die argumentation des ganzen ist die: wie kann man die armen konsumenten und deren tiere von nachteilen und eventuellen gesundheitlichen schäden bewahren. so gesehen natürlich eine supersache und ich verstehe dass sich da viele spezialisten die haare ausraufen......

Gruss Kurt

Benutzeravatar
wunderkind
Beiträge: 762
Alter: 40
Registriert: 10.07.2007, 21:40
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

#26 Beitragvon wunderkind » 09.08.2008, 21:11

hallo

ich kenne mich leider auch (noch) zuwenig mit barfen aus, habe aber im hinterkopf, dass herz als muskelfleisch gilt und deshalb öfters verfüttert werden darf?
(wenn man sich es genau überlegt ist das herz ja auch ein muskel)

und kommt es bei niere und leber nicht auch noch etwas auf die qualität des tieres an? muss ein biorind oder kaninchen weniger giftstoffe abbauen als ein anderes tier?

verwirrt hat mich in diesem zitat die kohlenhydrat angabe.. eine katze frisst doch in der natur weder kartoffel noch teiwaren???
lieber gruss
Fleur
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Glück ist eine schnurrende Katze.


Zurück zu „Ernährung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast