Gefunden bevor er vermisst wurde

Vermisste / Zugelaufene Tiere

Moderatoren: brigitte, michaela

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
FleaFlyFloh
Beiträge: 359
Alter: 48
Registriert: 12.07.2016, 16:15
Wohnort: Kriens

Gefunden bevor er vermisst wurde

#1 Beitragvon FleaFlyFloh » 13.07.2017, 14:41

Hallo Foris

Will Euch ein kleines Geschichtli erzählen von gestern:

Kurz vor Mittag war ich draussen vor unserem Bürogebäude, die ewige Sucht halt eben... Da hör ich plötzlich ein Büsi ganz laut rufen. Standen noch so 6 Leute in der Stinkeecke, alle haben das gehört aber niemand hat reagiert. Ich sofort gesucht, da stand ein grosses Katzi in unserer Tiefgarage, das Garagentor war offen, aber es wollte nicht raus. Ich natürlich sofort hin. Die Katze war richtig dreckig vom Stadtstaub, die weissen Pfoten ganz grau, das Gesicht und das Fell voller Spinnweben und Tiefgaragendreck. Oje, armes Ding, was ist denn mit Dir los? In dem Haus hat es keine Wohnungen, nur Büros. Konnte die Katze anfassen, Sie hat sofort geschnurrt bei Berührung und ich hab gleich gemerkt, die weiss nicht mehr heim oder ist eine ausgebüxte Wohnungskatze. Also vorsichtig auf den Arm genommen und in mein Büro hoch getragen. Wasser hingestellt, Fotos gemacht, Flyer erstellt 'Wem gehört diese Katze?' und rund um den Block (mitten in der Luzerner Neustadt) aufgehängt. Dann noch Liquid Snacks und Guzli geholt im Coop und STMZ-Fundmeldung gemacht. Keine Treffer. Ok, soweit alles gut, hoffentlich meldet sich jemand bis am Abend.

Dem war nicht so, ein Anruf kam rein, aber das war nicht 'Fauchi', welche schon seit Wochen vermisst wird. Das Katzi war froh bei mir zu sein und das ganze Büro wollte sie schon als Bürokatze adoptieren (hätte aber keiner reagiert draussen, klar doch...aber dann sofort behalten wollen, geht ja gar nicht). Es ging gegen Feierabend und ich frag mich immer mehr, was mach ich jetzt? Ist eigentlich klar, die nehm ich mit zu mir, aber zuerst noch bei meiner TA vorbei zum Chip prüfen. Also um Fünf die Katze in meinen Rucksack gepackt, zu machen ging gar nicht aber so lange das Köpfchen rausgucken darf hat das geklappt. Eine Bürokollegin, oder besser gesagt unsere Personalchefin, hat mich nach Kriens zur TA gefahren, super! Und das Katzi war sogar gechippt. Zu Hause ist es 1 km von meinem Büro weg 'ännet' der Reuss im St.Karli Quartier. Der Kater heisst also Baschi und ist elf Jahre alt. Nur war telefonisch niemand zu erreichen. SMS losgeschickt: Baschi ist bei mir in Kriens, bitte ruft mich an. Da kam sofort der Anruf, Dosinella ist in Frankreich und Dosimann noch in Züri auf Arbeit. Dass Baschi weg ist wurde noch gar nicht bemerkt, vermutlich ist er in der Nacht in die Neustadt gewandert und als am Morgen der Trubel losging, hat er sich bei uns in der Tiefgarage versteckt. Da wäre er aber Nachts nicht mehr raus gekommen, und ob er den Weg zurück gewusst hätte...
Gut, schonmal Kontakt hergestellt. Zu Hause Baschi in ein eigenes Zimmer gesetzt, wieder mit Wasser und diesmal auch Pinkelkiste. Dann kam auch der Anruf vom Dosimann, er sei noch im Zug und komme Baschi gleich holen, müsse aber zuerst noch heim eine Transportkiste holen. Kein Problem, Transportkiste habe ich schon vom TA ausgeliehen, er kann gleich die mitnehmen und dann später zum TA zurück bringen. Die obligatorische Flasch Alohol soll er auch sein lassen, lieber ein paar Rappen für die Tiere spenden wenn er die Transportbox zur TA zurück bringt.

Baschi hatte sich inzwischen bei mir auf einem hohen Tablar eingekuschelt und friedlich gepennt. Kurz nach acht kam dann Dosimann Patrick und hat Baschi abgeholt, dem war's aber recht wohl bei mir und er wollte eigentlich nicht schon wieder weiter. War wohl auch recht müde von dem Stress den ganzen Tag, hat sein Herzchen doch wie wild gepocht, als ich Ihn ins Büro getragen habe. Alles gut gelaufen, Baschi ist wieder zu Hause.
Hab noch erfahren, dass Baschi vor kuzem schonmal 3 Wochen weg war, aber von selber heim gekommen ist. Und dass die Familie jetzt dann 3 Wochen in die Ferien geht. Da hab ich Ihnen geraten, in der Zeit Baschi nicht mehr raus zu lassen oder in eine Pension/in Pflege zu geben. Sie vermuten, dass er abhaut, weil in der Nachbarschaft ein neuer Kater eingezogen ist, der seit 6 Wochen raus darf. Ich hoffe, der Gute haut Ihnen nicht bei erstbester Gelegenheit wieder ab.

Wers noch nicht gemacht hat, bitte Katzen chippen lassen, das ist wirklich was Gutes und wichtig. Auch bei Wohnungskatzen, auch die können mal ausbüxen und sind dann meistens völlig überfordert und verloren.
Dateianhänge
Baschi2.jpg
Baschi2.jpg (461.12 KiB) 1066 mal betrachtet
Baschi1.jpg
Baschi1.jpg (234.02 KiB) 1066 mal betrachtet
Liebe Grüsse
Rainer

Tiere sind die besseren Menschen

Benutzeravatar
muscipulaa
Beiträge: 7385
Registriert: 30.05.2010, 08:50

Re: Gefunden bevor er vermisst wurde

#2 Beitragvon muscipulaa » 13.07.2017, 18:30

herziger Kater. Toll welchen Aufwand du gemacht hast um seine Besitzer zu finden. :a4
Bild Herr Nilsson, Timmy und Mailin

Benutzeravatar
hier
Beiträge: 750
Registriert: 14.10.2014, 21:29
Wohnort: Kanton Bern

Re: Gefunden bevor er vermisst wurde

#3 Beitragvon hier » 13.07.2017, 18:42

Super wie Du das gemacht hast :a4
Grüsse Erika

Benutzeravatar
katzenkind
Beiträge: 890
Registriert: 25.02.2009, 20:43

Re: Gefunden bevor er vermisst wurde

#4 Beitragvon katzenkind » 13.07.2017, 21:05

:winke! Rainer! So schön, wie du das alles geregelt hast. Ich hoffe, meine Katzis laufen im Notfall auch mal dir für die Füsse! :lach
Dosimann war bestimmt auch ganz glücklich. Nun denn, dem Katerchen hat es vielleicht bei dir auch ganz gut gefallen, deshalb hätte er gerne noch ein bisschen bei euch verweilt! Ich wünsche dir alles, alles Gute in dieser für dich nicht einfachen Zeit:
Ursula mit Filou und Millie

"Auf leisen Pfoten kommen sie wie Boten der Stille, und sacht, ganz sacht
schleichen sie in unser Herz und besetzen es für immer mit aller Macht."
Eleonore Gualdi

Benutzeravatar
Chilli2011
Beiträge: 714
Registriert: 18.10.2015, 11:49
Wohnort: Kanton Zug

Re: Gefunden bevor er vermisst wurde

#5 Beitragvon Chilli2011 » 13.07.2017, 22:25

Lieber Rainer,
In so Sachen bist du vermutlich aus gleichen Holz wie ich. Ich hätte genau gleich gehandelt. Danke
>Die gefundene Katze Baschi sieht unserem Chilli sehr ähnlich.

Ich hoffe du bist mir nicht böse wenn ich hier eine Neuigkeit von meinem Strolch erzähle. Chilli ist bei uns. Weiteres schreibe ich Morgen in meinem Thread.
Danke noch einmal für dein Einsatz. Ich hoffe immer noch schwer das dein Garfield doch noch gefunden wird.
Gell du hast nicht vergessen, an ANIS zu Melden das Garfield vermisst wird.

lg. Theo

Benutzeravatar
Tiergefährtin
Beiträge: 150
Registriert: 21.02.2017, 10:41

Re: Gefunden bevor er vermisst wurde

#6 Beitragvon Tiergefährtin » 14.07.2017, 06:38

Hallo Rainer
Das ist eine schöne geschichte. Der kater hatte wirklich glück, dass er dir über den weg gelaufen ist. So süss. Gut gemacht.
Herzliche grüsse
Melanie mit Cyril :a1 und Sternenbüsi Schnüfeli :schnurr

Wo alle Grenzen sich durchschneiden und alle Widersprüche sich berühren, das ist der Punkt wo das Leben entspringt.

Benutzeravatar
FleaFlyFloh
Beiträge: 359
Alter: 48
Registriert: 12.07.2016, 16:15
Wohnort: Kriens

Re: Gefunden bevor er vermisst wurde

#7 Beitragvon FleaFlyFloh » 14.07.2017, 10:31

Danke für das Lob und die lieben Worte.

Ja, Theo, ist auch bei ANIS gemeldet. Bei denen warte ich aber seit 5 Wochen auf die Anmeldebestätigung für ein neues Katzi... ist ANIS in Bern stationiert? :lach (nix gegen die Berner, mir ist die gemütliche Art sehr symphatisch. Aber wenn man mal was zeitnah braucht....)

Vom STMZ bin ich allerdings ein bzzeli enttäuscht, hatte da wegen Baschi angerufen ob es eventuell in der Stadt Luzern irgendwo einen Helfer gibt, der mir eine Transportbox ausleihen kann oder sogar Baschi aufnehmen könnte. Wusste ja noch nicht, wie lange der bei mir bleiben würde und da ich selber noch mitten in einer Zusammenführung stecke wäre das eventuell eine Option gewesen. Aber alles was ich da an Info in halbsebokroatisch bekommen habe war die Adresse vom nächsten TA. Der am Telefon wusste glaub gar nicht, dass es auch STMZ-Helfer gibt. Naja, ist ja alles gut gegangen. Werd am WoEnd aus Gwunder mal nachfragen, ob Baschi noch zu Hause ist...
Liebe Grüsse
Rainer

Tiere sind die besseren Menschen

Benutzeravatar
Chicacat
Beiträge: 766
Registriert: 12.01.2008, 20:04
Wohnort: Wohlen bei Bern

Re: Gefunden bevor er vermisst wurde

#8 Beitragvon Chicacat » 14.07.2017, 12:21

-
Prima hast du das gemacht - eine gute Geschichte mit glücklichem Ausgang.
Hoffentlich bleibt Baschi nun bei seinen Dosis - und gut dass er gechippt ist.
Liebe Grüsse von Bubu und Manolo und ihrem Dosi Christine

"Für eine Katze gibt es keinen triftigen
Grund einem anderen Tier zu gehorchen,
auch wenn es auf zwei Beinen steht". Sarah Thomson

Benutzeravatar
FleaFlyFloh
Beiträge: 359
Alter: 48
Registriert: 12.07.2016, 16:15
Wohnort: Kriens

Re: Gefunden bevor er vermisst wurde

#9 Beitragvon FleaFlyFloh » 12.09.2017, 16:01

Gerade bei der STMZ entdeckt, Baschi wird seit 15. August wieder vermisst... :u4 armes Katzi, hätte Ihn besser behalten und niemandem was gesagt.
Liebe Grüsse
Rainer

Tiere sind die besseren Menschen

Benutzeravatar
Chilli2011
Beiträge: 714
Registriert: 18.10.2015, 11:49
Wohnort: Kanton Zug

Re: Gefunden bevor er vermisst wurde

#10 Beitragvon Chilli2011 » 12.09.2017, 16:46

Hallo Rainer,
das ist natürlich ärgerlich. Hoffentlich hat Baschi Glück, das er wieder jemand findet wo so ein gutes Herz hat wie du.
Baschi sieht ähnlich aus wie Chilli.
lg. Theo


Zurück zu „Vermisste / Zugelaufene Tiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast